Nachrichten aus der Saison 2014/15

22.04.2015: Mini-Turnier in Gettenau

Am 19.04.2015 nahmen unsere Mini-Minis am Turnier in Gettenau teil. Gespielt wurde gegen zwei Mannschaften aus Gettenau, Stockhausen, Hungen und Griedel. Wie fast immer, waren die Kinder im ersten Spiel gegen Stockhausen noch sehr nervös. Als dann aber die ersten Tore erzielt wurden, legte sich dies und es wurde zum Teil schön zusammen gespielt. In allen Begegnungen hatten die Kinder Grund zum Jubeln, wurden immer sicherer und konnten die Begegnungen erfolgreich gestalten. Für uns als Trainer waren die Ergebnisse aber zweitrangig, steht bei den Minis doch der Spaß im Vordergrund. Bei diesem Turnier spielten in unserer Mannschaft nur Kinder des Jahrgangs 2008. Da die Kinder jedoch einen sehr guten Schritt nach vorne gemacht haben, werden einige auch am 25.04.2015 beim Midi-Mini-Turnier in Linden teilnehmen.

 

Für den TSV Södel spielten: Leni Dorn, Constantin Weiss, Noah Koch, Leon Zahn, Luca Doll und Felix Schlichting

17.04.2015: Jugend in den Ferien im Eisstadion

Die Trainer der weibl. E u. der mänl. D Jugend boten in den Ferien wieder eine Fahrt ins Eisstadion an. 14 Kinder nutzten das Angebot. Alle hatten viel Spaß auf dem Eis.
Nach kurzweiligen 2 Stunden machten wir uns wieder auf den Heimweg. Hier nutzen wir den sogenannten Schwimmbadbus unserer Gemeinde.

Ein tolles Angebot, das wir immer wieder gerne nutzen.

20.03.2015:  Mini-Turnier bei der HSG Kirch-/Pohl-Göns

Am 15.03.2015 nahmen unsere Minis am Turnier der HSG Kirch-/Pohl-Göns teil. Dieses Turnier war für unsere Minis etwas Besonderes, denn zum ersten Mal wurde in der Spielform 2 x 3 gegen 3 gespielt. Zu Beginn des Turniers waren die Kinder noch sehr aufgeregt. Schnell zeigte sich jedoch, dass wir auch bei dieser Spielform gut mitspielen konnten. Gegner waren die 3 Mannschaften aus Kirch-/Pohl-Göns sowie Florstadt, Münzenberg und Rosbach. Von Spiel zu Spiel wurde besser zusammengespielt und schöne Tore erzielt. Da bei den Minis noch keine Tore gezählt werden, waren zum Schluss alle Sieger und wurden mit einer Medaille, Süßigkeiten und einem Spielball für die Mannschaft belohnt.

Für den TSV Södel spielten: Louis Preiß, Tom Lisson, Aaron Franzmann,

Florian Wöhrle, Olaf Stroba, Paula Braunsdorf, Emma Braunsdorf, Jannik Sonsalla.

13.03.2015: Männliche Jugend C sichert sich die Meisterschaft

mJC  HSG Gedern/Nidda  :  TSV Södel  22 : 27  (15:16)

Nur mit 8 Spielern fuhr der TSV zum entscheidenden Auswärtsspiel, zwei Spieler waren auf Ski-Freizeit, nach Gedern. Hilfe bekamen wir von Yannick Dorn (Torwart der D-Jugend). Da der TSV Griedel am Vortag gewonnen hatte, musste der TSV Södel gewinnen um Meister zu werden. Södel begann  stark in der Abwehr, doch leider nervös im Angriff. So konnte sich keine Mannschaft absetzen und das Spiel blieb ausgeglichen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang es der HSG zum ersten Mal eine zwei Tore Führung zu erspielen (14:12). Doch durch eine Undiszipliniertheit bekam die HSG eine Zeitstrafe und dies wussten die Södeler für sich zu nutzen, es folgte ein 0:3 für Södel (14:15).

Mit einer knappen Führung konnte der TSV in die Halbzeit gehen (15:16).

Die Halbzeitführung gab Sicherheit, Södel begann die 2. Halbzeit stark und konnte eine 3 Tore Führung erzielen (16:19 und 17:20). Södel arbeitete sehr gut in der Deckung, Yannick Dorn hielt einen 7 Meter und zeichnete sich durch gute Paraden aus. In Angriff wurde gute kombiniert und die Leute freigespielt, Södel erhöhte auf 20:26. Jetzt war die Meisterschaft sicher und am Ende siegte Södel mit 22:27.

Das bedeutet den 1. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle der Bezirksliga A Süd.

Dies war eine SUPER Saisonleistung.

Für den TSV Södel spielten: Yannick Dorn (TW), Robin Hergl (4 Tore),

William Hergl (11), Kevin Bayer (2), Sebastian Kanand, Dennis Schlichting (6),

Erik Sekels (3) und Florian Eulenkamp (1).

03.03.2015: Mini-Turnier in Stadtallendorf

Am 1.3.2015 nahmen unsere Minis am Mini-Anfängerturnier in Stadtallendorf teil. Um 10.30 Uhr begannen die 4 Mannschaften mit dem Spielbetrieb. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Da wir leider nur mit 5 Kindern aus unserer Trainingsgruppe angereist waren, mussten alle Kinder komplett durchspielen. Es machte ihnen aber sehr viel Spaß, hatten sie doch so die Möglichkeit, noch mehr zu spielen. Im letzten Spiel konnten wir auch Mara von den Purzlern noch überzeugen, mitzuspielen. Zum Abschluss gab es noch die obligatorische Siegerehrung mit der Übergabe der Urkunden und einem kleinen Präsent für die Spieler. Schön war auch, dass wir für die Mannschaft noch einen Handball vom Ausrichter geschenkt bekamen. Auch wenn die Anreise dieses Mal etwas weiter war, denken wir, hat es allen Kindern sehr viel Spaß gemacht! Jedes Kind hatte Grund zum Jubeln, denn alle kamen zu ihrem Torerfolg. Für den TSV Södel spielten: Annika Welch, Noah Koch, Constantin Weiss, Leni Dorn, Mara See und Luca Dorn.

02.03.2015: Spielberichte vom Wochenende

MJD: Trend fortgesetzt

TSV Södel : MJSG Florstadt/ Gettenau     27 : 11  (12:6)

Ein 3 : 0 konnten wir vorlegen. Über die Spielstände 4 : 2, 6 : 4 bis zum 7 : 5 blieb die Spielgemeinschaft aber im Spiel. Da unsere Auswechselbank heute voll war, vollzogen wir einen kompletten Wechsel. Die frischen Spieler erhöhten nun bis zum Pausenstand von 12:6.

Nach der Pause bäumte sich MJSG nochmals auf. Mit zwei Toren zum 12:8 verkürzten die Gäste nochmals. Doch durch unsere Zahlenmäßig stärker besetzte Bank, konnten wir uns nun doch deutlich über 18:9, 20:11 bis zum 27:11 Endstand absetzen.

Heute bleibt anzumerken, das sowohl 5 unser Spieler, als auch 3 der stärksten Gästespieler bei dem 1, 5 stündigen sehr anspruchsvollen Sichtungstrainings der Bezirksauswahl waren.

Durch unseren aktuell sehr breiten und zahlenmäßig starken Kader, hatten wir heute dadurch einen konditionellen Vorteil. Vielleicht wäre der Endstand, sonst nicht so deutlich ausgefallen. 

Für den TSV spielten: Christian Wöhrle(1 HZ Tor, 1), Anton Weber(4), Melvin Borse (1), Joshua Rieß(1), Lukas Günther, Nick Schlichting(2), Alexander Nagel, Lasse Nebel, Brian Kammer(2), Paul Christ(1), Nico Peristeris(4), Yannick Dorn(2), Benedikt Walter(2), Max Wolf (7).

 

Derbysieg der männl. Jugend C 

TSV Södel : HSG Münzenberg/Gambach    34 : 28  (15:12)

Die männlich C Jugend empfing in ihren letzten Heimspiel der Saison die Nachbarn aus Münzenberg/Gambach. 

Durch die relativ vielen Besuchern kam sofort Derby Stimmung auf. Beide Mannschaften starteten sehr konzentriert und ausgeglichen (2:2).

Durch sehr gute Abwehrarbeit und super Anspiele im Angriff konnte sich der TSV jetzt einen Vorteil erspielen und in Führung gehen, 5:3 und 9:4.

Nach ihrer Auszeit konnten sich die HSG durch Einzelaktionen besser durchsetzen und konnte den Vorsprung auf 2 Tore verkürzen 11:9.

Jetzt nahm der TSV seine Auszeit und die Södeler Jungs konnten durchatmen und die Führung bis zur Halbzeit wieder leicht ausbauen, 15:12

Zum Beginn der zweiten Halbzeit konnte der TSV erneut durch schönes Zusammenspiel im Angriff überzeugen und zog auf 22:16 davon. Leider

diesen die Kräfte bei Södel wieder nach und die HSG konnte aufholen, durch schöne Stemmwürfe aus den Rückraum konnte Södel jedoch die

Führung halten, 26:22. Die erneute Auszeit durch die Södeler Trainer sorgte für den nötigen Kräftegewinn für die Schlussphase. Der vier Tore

Vorsprung könnte gehalten werden und am Schluss, die HSG glaubte nicht mehr an den Sieg, auf 6 Tore ausgebaut werden, Endstand 34 : 28.

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus (TW), Robin Hergl (6 Tore), William Hergl (12), Kevin Bayer (5), Florian Eulenkamp (4), Sebastian Kanand, Maximillian Rosenbecker, Dennis Schlichting (6) und Eric Sekels (1).

27.02.2015: Schulmannschaft (WK4) gewinnt Kreisentscheid

Eine sensationelle Aufholjagd beider Teams aus Wölfersheim beschert den Singberglern einen erneuten Erfolg bei den Kreismeisterschaften im Handball der Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2002-2004.

Im Prestigeduell gegen die Weidigschule aus Butzbach mussten die Wölfersheimer beide knappe Niederlagen im Vielseitigkeitswettbewerb hinnehmen. In diesem werden koordinative Fähigkeiten der gesamten Mannschaft abgeprüft und der letztendlich Schnellere geht mit einer 2:0 Führung in das entscheidende 2 mal 10 minütige Handballspiel.

Die Jungen der Singbergschule konnten den Rückstand schnell durch flinke Aktionen, gutes Passspiel und starkem Abwehrspiel aufholen und sogar einen 3-Tore Vorsprung zur Halbzeit heraus spielen. Durch einige Ungenauigkeiten aber auch durch ein sehr körperbetontes Spiel der Butzbacher wurde es noch einmal spannend, so dass es sich bei den Singbergschülern auszahlte einen ausgeglichenen Kader zu haben, der in der Schlussphase einen klaren Vorsprung heraus holte. Endstand in einer sehr ansprechenden Partie, die von zahlreichen Zuschauern in der voll besetzten Singberghalle frenetisch gefeiert wurde, lautet 15:11 für die Singbergschule.

Auch bei den Mädchen schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der Rückstand aufgeholt wurde. Die Singbergschülerinnen begannen extrem flott und überraschten die Weidigschüler aus Butzbach durch schnelle Einzelaktionen und gutem Passspiel an den Kreis. Leider blieben dann einige Chancen bis zur Halbzeit ungenutzt, so dass mit einem 1-Tore Vorsprung gewechselt wurde. Auf beiden Seiten zeigten die Abwehrreihen eine ausgezeichnete Deckungsarbeit und auch die Torleute konnten sich auszeichnen. Insgesamt aber blieben die Mädchen der Singbergschule aktiver und blieben bis zum Schluss knapp mit 11:10 in Führung.

Ein Hoch auf Uns!!! Im Zuge der Feier zur neuen Oberstufe an der Singbergschule ist das ein weiterer schöner Moment am Singberg. So sprach Jan Gräber, Sportkoordinator der Singbergschule und Organisator dieses Events auch von einer gelungenen Heimpremiere, die sich durch viele Trainingseinheiten wiederum auszahlte. Dank gilt auch der Klasse 9 R2 und ihrer Klassenlehrerin Birgit von der Mark, sowie zahlreichen Kuchenspenden von Eltern, die die anwesenden Schüler und Eltern mit Kaffee und Kuchen versorgten.

Die beiden Teams um die drei Trainer Wolf und Schlichting vom TSV Södel  und Gräber freuen sich nun auf den Regionalentscheid am 24.3.2015 in Oberursel.

Es spielten für die Singbergschule: Anni Brehm, Stella Glock, Lea Gröb, Jana Gruner, Hannah Marx, Annalena Reichhart, Laura Tauchmann, Hannah Winter, Luisa Vinson,  Melvin Borse, Paul Christ, Yannick Dorn, Brian Kammer, Alexander Nagel, Jonas Neutzner, Joshua Rieß, Jan Schröder, Yannik Schwab, Ben Steffen, Benedikt Walter, Anton Weber, Max Wolf, Christian Wörle.

24.02.2015: Spielbericht der MJC

MJC gewinnt spannendes Spiel in Mörlen

HSG Mörlen : TSV Södel 26 : 29 (13:13)

Mit acht Spielern reiste der TSV Södel nach Mörlen. Es wurde ein sehr spannendes Spiel mit vielen Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Zu Beginn hatte der Gast aus Södel die Oberhand und ging 0:4 in Führung. Doch nach den 1:5 kam Mörlen besser ins Spiel und konnte nach 12 Minuten zum 6:6 ausgleichen. Nach der Auszeit von Södel zog der TSV erneut auf 9:12 davon. Zum Ende der ersten Halbzeit kam es beim TSV erneut zum Kräftenachlass und die HSG könnt Sekunden vor dem Pausenpfiff erneut ausgleichen, 13:13. Zum Beginn der zweiten Halbzeit war die HSG Mörlen besser und konnte zum ersten Mal in Führung gehen 14:13 und 15:13, der TSV Södel fing sich jedoch wieder und konnte zum 16:16 ausgleichen. Jetzt blieb die Partie lange ausgeglichen 18:18, 20:20 und 22:22. Die Södeler Trainer nahmen eine Auszeit um die Mannschaft nochmal durchatmen zu lassen und für die spannende Endphase Kräfte zu sammeln. Das funktioniert sehr gut, den der TSV schaffte nach der Auszeit einen 2 Tore Vorsprung (22:24) den sie bis eine Minute vor Schluß halten konnten (26:28). In der Abwehr wurde weiter sehr gut verteidigt und es konnte erneut ein Ball abgefangen werden der zum erlösenden Tempogegenstoß (26:29) führte. 

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus (TW), Robin Hergl (4 Tore), William Hergl (12), Kevin Bayer (3), Sebastian Kanand (3), Forian Eulenkamp (5) und Erik Sekels (2).

22.02.2015: Jugendarbeit beim TSV Södel trägt Früchte

Die Jugendarbeit beim TSV Södel kann für die Saison 2015/2016 einen schönen Erfolg melden.
Es werden im männlichen Bereich, ohne Zusammenschluss mit einen anderen Verein, alle Altersklassen besetzt.
Dass heißt der TSV Södel meldet jeweils eine männliche Jugend E, D, C, B und A.
Auch melden wir seit Jahren endlich wieder eine reine Mädchenmannschaft, eine weibliche Jugend E.
Natürlich haben wir auch weiterhin unsere Purzeln und verschiedene Minimannschaften.
Die neue Mannschaften starten nach den Osterferien.
Interessierte Kinder können jedoch auch schon jetzt in das Training einsteigen.
Fragen hierzu beantwortet unser Jugendleiter, Ralf Schlichting, allen interessierten Eltern, Kindern und Jugendlichen gerne unter jugend@tsvsoedel.com

17.02.2015: TSV Södel hat wieder eine weibliche Jugendmannschaft

Der TSV Södel kann für die kommende Saison, wieder eine reine Handball- Mädchenmannschaft in der E- Jugend (Jhg. 2005/2006) stellen. Einige der Mädchen spielen schon, mit den Jungs in einer gemischten Mannschaft mit. Die anderen sind Spielanfänger von unseren Minis. Wir sind aber froh, das der Zuspruch groß genug ist um den Mädels auch längerfristig die Gemeinschaft und den Spaß mit dem Ball in einer eigenen Mannschaft bieten zu können. Trainieren werden wir hauptsächlich spielerisch und sehr abwechslungsreich mit vielen verschiedenen Spielen.
Aktuell trainieren wir Montags von 15.30 -16.45 Uhr in der Sporthalle Södel als gemischte Mannschaft. Nach den Osterferien wird dann die Mannschaft eigenständig.
Eure Trainer Anette Reitz u. Stephan Wolf
Mädchen die Interesse haben sind herzlich willkomen.

14.02.2015: MJC spielt Bowling

Am vergangenen Wochenende machte die männliche C-Jugend zusammen einen Ausflug nach Linden. Hier wurde zuerst Bowling gespielen und im Anschluss ging man noch was gemeinsam essen.

10.02.2015: Spielberichte vom Wochenende

MJD: Starke erste Halbzeit macht Sieg klar

TSV Södel : TSV Kirchhain 28 : 20 (16:7)

Mit den Gästen aus Kirchhain trafen wir auf einen Gegner, der uns in der Hinrunde noch 19: 16 geschlagen hatte. Im Hinspiel hatten wir es nicht geschafft. Einen uns von der Größe und von der körperlichen Entwicklung überlegenen Spieler aus dem Spiel zu nehmen. Dieser hatte mit seinen mächtigen Distanzwürfen 13 der 19 Treffer erzielt. Zu allem Übel hatten wir viele freie Würfe vergeben. Dies wollten wir heute besser machen.

Wir kamen super ins Spiel und führten schnell durch ein Tor von Yannick u. 2x Paul, bevor die Gäste ihren ersten Treffer zum 3:1 werfen konnten. Max, 2x Yannick und Melvin bauten unsere Führung zum 7:1 deutlich aus. Die Gästetrainer stellten ihre Mannschaft, anders auf. Da unsere Jungs, das Kirchhainer Angriffsspiel bis zu diesem Zeitpunkt, komplett lahmgelegt hatten. Jetzt warf Kirchhain zwar Tore, die wir unsererseits mit zwei oder drei Treffern beantworteten. Beim 15:4 hatten wir eine elf Tore Führung herausgespielt. Bis zu diesem Zeitpunkt konnten wir dank einer guten Abwehrleistung, vier Tempo Gegenstoßtore durch Yannick, Alex, Nick u. Max erzielen. Vor der Pause verkürzten die Gäste noch zum 16:7 Pausenstand.

Wie ausgewechselt kam Kirchhain aus der Kabine und beim 17:11 war unser Vorsprung auf auf 6 Zähler geschmolzen. Nicht das wir uns keine Chancen in dieser Phase erspielt hätten. Aber lediglich Anton hatte ein Tor geworfen und 4 mal in Folge scheiterten wir in freien Wurfsituationen am Tormann der Gäste.

Wir auf der Bank wurden jetzt doch etwas nervös und stellten noch mal um, was auch sofort mit dem nötigen Wurfglück Früchte zeigte. Paul, Max, Yannick u. Nick stellten wieder eine 10 Toreführung zum 21:11 her. In der Schlußphase konnte Kirchhain noch auf 27:20 herankommen. Paul erzielte mit dem 28: 20 den Endstand.

Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, so haben sich die Jungs die Tore wieder „gut aufgeteilt“. Und bei den Gästen, konnten wir den stärksten Werfer, bei 10 Treffern halten. 

Für den TSV spielten: Christian Wöhrle(Tor), Anton Weber(3), Melvin Borse (1),Joshua Rieß, Nick Schlichting(3), Alexander Nagel(2), Lasse Nebel, Leon Steinhauer(1), Paul Christ(4), Yannick Dorn(4), Benedikt Walter(2), Max Wolf(7).

 

MJC: Derby Sieg gegen Oppershofen
TSV Södel  :  WSV Oppershofen    47 : 20   (21:11)
Beide Mannschaften waren durch Verletzungen und Krankheiten stark ersatzgeschwächt und konnten nur mit Hilfe von Spielern aus der D Jugend vollzählig antreten.
Der TSV begann stark und konnte durch gute Torwartleistung und starker erster, zweiter Welle mit 3:0 in Führung gehen. Diese Führung baute Södel weiter aus und zur Mitte der ersten Halbzeit stand es 12 : 4 für den TSV. Die Spieler aus Oppershofen gaben jetzt auf und es war klar wer dieses Spiel gewinnen würde. Bereits zur Halbzeit stand es 21:11. Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Jetzt verstärkte Södel noch das Konterspiel und baute dadurch die Führung immer weiter aus.

Am Ende siegte der TSV 47:20.
Für den TSV Södel spielten:  William Hergl und Dennis Schlichting je eine Halbzeit im Tor; William Hergl (12 Tore), Robin Hergl (13), Tizian Zachaeus (2), Kevin Bayer (5), Florian Eulenkamp (3), Christian Wöhrle (4), Dennis Schlichting (6) und

Yannick Dorn (2). 

03.02.2015: Spielberichte vom Wochenende

MjD: Geschlossen gute Mannschaftsleistung

HSG Grünberg/Mücke  : TSV Södel   10 : 24  (4:12)

Uns gelang zwar das 1:0, doch bis zum 2:2 spielte die HSG in der Anfangsphase noch gut mit. Nun konnten wir uns absetzen. Wir begannen durch zu wechseln. Da unsere Auswechselspieler ein gleichstarker Ersatz waren, konnten wir den Abstand bis zur Pause auf 4:12 ausbauen.

Nach dem Wiederanpiff gelang Grünberg das 5:12, bis zum 5: 16 konnten wir weitere 4 Tore erzielen. Diese deutliche Führung machte es uns leichter, auch auf den Spielpositionen zu tauschen. So das die Ballanteile besser auf alle unsere Spieler verteilt wurden. Schön anzusehen war, daß unser Spiel dadurch keinen Bruch erhielt. So konnten wir uns bis zum Endstand von 10 : 24, weiter absetzen.

Gut war auch, das bis auf unseren jüngsten Zugang, alle mind. ein Tor erzielen konnten. Somit spricht der Spielverlauf für eine geschlossen gute Mannschaftsleistung.

Für den TSV spielten: Christian Wöhrle(1. HZ.Tor; 1), Anton Weber(2), Melvin Borse (4), Maximilian Sonsalla, Nick Schlichting(2), Alexander Nagel(1), Lasse Nebel(1), Leon Steinhauer(2), Paul Christ(4), Yannick Dorn(2.Hz Tor; 1), Max Wolf(6).

 

MjC: Mit nur 7 Spielern in Fernwald gewonnen.
JSGmC Fernwald/Hungen/LIch  :  TSV Södel  24 : 28  (12:16)
Ohne Ergänzungsspieler reiste die mJC des TSV Södel nach Fernwald und wurde von 13 Spielern der JSG erwartete.
Der TSV hatte zu Beginn kein Wurfglück und so stand es 3:1 für Fernwald/Hungen/Lich. Doch jetzt hatte der TSV sich eingeworfen und die Abwehr hatte sich auf das schnelle Spiel der JSG eingestellt. Der TSV konnte zum 3:3 ausgleichen. Das Spiel blieb bis zum 7:7 ausgeglichen. Jetzt liessen Kräfte und Konzentration bei Södel nach und die JSG zog auf 10:7 davon. Die Trainer vom Södel nahmen die Auszeit und die Spieler des TSV durften mal durchatmen. Mit neuen taktischen Tips der Trainer kam der TSV aufs Feld zurück und konnten das Spiel drehen. In der Abwehr würde wieder konzentriert gearbeitet, Tizian Zachaeus zeigte einige Paraden und im Angriff wurde schön kombiniert. Mit einer 4 Tore Führung ging der TSV in die Pause, 12 : 16.
Die zweite Halbzeit begann wieder mit wenig Wurfglück für den TSV, der Ball traf die Latte oder ging am Tor vorbei. Die JSG hatte mehr Glück und konnte so auf 16 : 17 verkürzen. Doch der TSV fing sich wieder, beziehungsweise das Tor wurde wieder getroffen, und nach dem 19 : 23 war der 4 Tore Vorsprung wieder hergestellt. Durch cleveres und kräftesparendes Spiel wurde dieser Vorsprung bis zum Schluss gehalten und der TSV Södel fuhr mit einen 24 : 28 Sieg nach Hause. Als Belohnung gab es für alle, auch für die mitgereisten Fans, ein Eisbecher im Eissalon Wölfersheim, gesponsert von Fam. Zachaeus. DANKE
Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus (TW), Robin Hergl (8 Tore), William Hergl (8), Kevin Bayer (4), Florian Eulenkamp (2), Sebastian Kanand (2) und Dennis Schlichting (4).

26.01.2015: Spielbericht der MJC

TSV Södel  :  TSV Griedel II     33 : 30  (16:12)
Das Heimspiel gegen Griedel konnte die mJC wieder nur mit 8 Spieler antreten. Der TSV Griedel kam mit 11 Spielern.
Södel hatte den bessern Anfang und ging mit einen Lupenreinen Hattrick durch Robin Hergl mit 3:0 Führung. Es wurde sehr gut im Rückraum kombiniert und super der Kreisspieler (Robin H.) angespielt. Doch Griedel kam besser ins Spiel und konnte Tor um Tor aufholen und schaffte schließlich den Ausgleich zum 6:6. Doch Södel fing sich wieder und konnte auf 12 : 9 wieder davonziehen und die Führung bis zur Pause auf 16:12 ausbauen.
Diesen 4 Tore Vorsprung konnte Södel auch in der zweiten Halbzeit lange halten und sogar beim Stande von 26:21 und 30:24 erhöhen. Am Schluss, wo der Sieg schon fast Sicher war, ließen Konzentration und Kraft nach und Griedel konnte mit ihren schnellen Gegenstoß Spiel noch mal auf 3 Tore verkürzen, aber die Punkte blieben in Södel !
Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus (TW), Robin Hergl (5 Tore), William Hergl (15), Kevin Bayer (3), Florian Eulenkamp (2), Sebastian Kanand (1), Dennis Schlichting (7) und Eric Sekels.

20.01.2015: Spielbericht der MJC

TG Friedberg : TSV Södel  31 : 25  ( 16:10 )
Durch viele Verletzungen und Krankheit konnte die mJC des TSV Södel nur mit 6 Jungs nach Friedberg fahren. Viele Trainer nehmen auf eine solche Situation Rücksicht und lassen dann auch nur 5 Feldspieler spielen, da sie ja schon einen großen Vorteil haben, weil sie ständig frische Spieler durch auswechseln bringen können und die Gegner nicht. Aber der Friedberger Trainer hielt nichts von fair Play und spielte die ganzen 50 Minuten mit 6 Feldspieler und wechselte munter durch. Doch Södel hielt trotz ständiger Unterzahl gut dagegen. Zu Beginn führt der TSV sogar 1:0 und 2:1. Doch ständig in Unterzahl zu spielen kostet Kraft und so konnte Friedberg eine 6 Tore Führung bis zur Pause erzielen. Der TSV lies jedoch nicht die Köpfe hängen, ganz in Gegenteil. Die zweite Halbzeit wurde hervorragend gekämpft und der 6 Tore Rückstand wurde gehalten. Es wurde 15 : 15 in der zweiten Halbzeit gespielt ! Hier kann man den 6 Jungs aus Södel nur Respekt zollen, echt starke Leistung Jungs !!
Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus (TW), William Hergl (15 Tore), Sebastian Kanand (1), Kevin Bayer (5), Florian Eulenkamp (3) und Erik Sekels (1).

28.12.2014: Schulmannschaft gewinnnt Kreisentscheid

Die Wölfersheimer Schülerinnen und Schüler der Singbergschule werden immer mehr zum Angstgegner der Weidigschule aus Butzbach.

Beim Kreisentscheid Handball am 25.11.2014 entwickelten sich 2 Endspiele ganz besonderer Natur. Im Wettkampf III der Jungen (Jahrgänge 2000 – 2002) lagen die Singbergschüler am Anfang der 1. Halbzeit nach erfolgreichem Kombinationsspiel noch mit 3 Toren in Führung und alles sah nach einem dominanten Spiel aus. Durch einige Umstellungen des Gegners kam es allerdings zu einfachen Abspielfehlern und Tempogegenstößen, so dass es zur Halbzeit 10:10 stand. Auch nach der Halbzeit gingen die Weidigschüler schnell mit 3 Toren in Führung und behielten diese Führung auch bis 2 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Durch schnelle Ballgewinne und eine geschlossene Teamleistung schafften es die Singbergschule zum 21:21 Ausgleich kurz vor Spielende und verteidigte bravourös den letzten Angriff der Weidigschüler. In der anschließenden Verlängerung konnten die Singbergschüler den Schwung der Aufholjagd besser mitnehmen als die Weidigschüler und gewannen zum Schluss doch deutlich mit 32:27. Das Trainerteam um Schulsportkoordinator Jan Gräber sowie Ralf und Patrick Schlichting (Kooperationspartner der Singbergschule vom TSV Södel) freuen sich mit der Mannschaft zu Recht über diesen Erfolg, der seit Schulbeginn von Ihnen vorbereitet wurde.

Die älteren Schüler des Wettkampfs II (Jahrgangs 1998 – 2000) nutzten nun ebenfalls den Heimvorteil und begannen selbstbewusst aus einer sichern Deckung heraus das kampfbetonte Spiel. Die Weidigschule ging durch einige schöne Kombinationen (Kempertricks) und auch durch Einzelleistungen im 1:1 durch 4:1 in Führung. Was die Singbergschüler spielerisch nicht ausgleichen konnte wurde aber kämpferisch zurück gewonnen so dass es zum zwischenzeitlichen Ausgleich reichte (4:4). Leider kam es nach 7 Minuten zur Aufgabe der Weidigschule durch deren Betreuer, die sich mit den Schiedrichterentscheidungen nicht einverstanden zeigten. Schade für die gute Stimmung in der vollbesetzten Halle und die Schüler, die ihr Können präsentieren wollten.

Nun geht es am 27.1.2015 zum Regionalentscheid mit beiden Mannschaften, auf das sich alle Beteiligten schon sehr freuen.

Es spielten für die Singbergschule:

WK III: Kevin Bayer, Max Beyster, Florian Eulenkamp, Robin Hergl, William Hergl, Dennis Schlichting, Robin Schmitt, Erik Sekels, Ben Sommer, Bastian Wenzel, Tizian Zachaeus

WK II: Simon Belter, Tim Breidenbach, Philipp Brehm, Leon Fertig, Max Klinzing, Nisse Nebel, Jan-Hendrik Scharf, Joshua Ulrich, Felix Wantke, Niklas Wenzel.

16.12.2014: Spielbericht der MJC

TSV Södel  :  HSG Gedern / Nidda    36 : 34  (19:17)
Es war das erwartete spannende Spiel des Tabellen Dritten gegen den Fünften der Bezirksliga A Süd. Im Angriff setzte Södel auf raus gespielte Tor und Gedern / Nidda auf Schnelligkeit und Kraft. Södel konnte ihr Konzept besser umsetzen und ging 4:1 in Führung. Doch die HSG kam mit der Zeit besser ins Spiel und kam immer wieder zum Ausgleich 4:4, 6:6, 8:8 und so weiter. In der ersten Halbzeit konnte sich keiner Absetzen und es entwickelte sich ein torreiches Spiel. An Ende der ersten Halbzeit konnte der Södeler Torwart, Tizian Zachaeus, einen Wurf parieren und im nächsten Angriff der HSG konnte die Abwehr einen Ball abfangen und jeweils die Angriffe erfolgreich abschliessen, so dass der TSV mit einer zwei Tore Führung in die Halbzeit gehen konnte. Die HSG erwischte den besseren Start in die zweite Halbzeit und konnte schnell wieder den Ausgleich zum 20:20 erzielen. Durch Abschlusspech, zwei Pfostenwürfe der Södeler, gelang der HSG jetzt sogar die Führung, 22:23. Jetzt ging es Hin und Her. 25:25 Ausgleich, 26:28 und 28:30 HSG Führung. Doch Södel steckte nicht aus, 31:31 Ausgleich. Am Ende wurde der TSV wieder stärker, nach den 33:33 gelang endlich wieder die Führung 34: 33 und 35:33. Die HSG konnte verkürzen auf 35:34. Im Gegenzug konnte der TSV kein Tor erzielen und Gedern/Nidda bekam die Chance zum Ausgleich. Doch die Södeler Abwehr stand sicher und konnte den Ball abfangen. Der Tempogegenstoß konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Der berechtigte 7m wurde sicher zum 36:34 verwandelt.
Für den TSV spielten: Tizian Zachaeus (Tor), Robin Hergl (6 Tore), William Hergl (10), Nick Seifarth, Kevin Bayer (5), Florian Eulenkamp, Sebastian Kanand (1), Max Rosenbecker (2), Dennis Schlichting (9) und Erik Sekels (3).

08.12.2014: Mini Turnier in Florstadt

Am 07.12.14 nahmen unsere „Großen“ am Mini Turnier in Florstadt teil. Unsere Gegner waren die Kinder aus Hüttenberg, Florstadt und Gettenau. Im Modus jeder gegen jeden wurde auf einem kleinen Feld gespielt. Schnell zeigte sich, dass wir für dieses Mini Turnier einen zu starken Kader hatten. Gegen das Team aus Hüttenberg konnten wir die körperliche Überlegenheit in viele Tore umsetzen. In den beiden anderen Spielen gegen Florstadt und Gettenau wollten wir den Schwerpunkt deshalb noch mehr auf das Zusammenspiel legen und weniger auf den Torerfolg. Alle Kinder setzten diese Vorgabe super um. Es wurde zum Teil toll zusammen gespielt und wie auch in den vergangenen Turnieren konnte sich jeder in die Torschützenliste eintragen.

Für den TSV Södel spielten: Massimo Oleschko, Luis Preiss, Tom Lisson, Luca Dorn, Svante und Ole Nebel.

01.12.2014: Spielberichte vom Wochenende

MJD: MJSG Florstadt/Gettenau : TSV Södel    11:12  (5:7)

Durch Krankheiten stark ersatzgeschwächt fuhr die D-Jugend mit nur sieben Spielern nach Gettenau.

Doch diese sieben Jungs zeigten einen super Kampfgeist und schafften es sich in der ersten Hälfte einen zwei Tore Vorsprung herauszuspielen.

Auch in der zweiten Hälfte stand die Abwehr sehr gut, so dass der Vorsprung sogar auf drei Tore ausgebaut wurde. Gegen Ende ließen verständlicherweise die Kräfte nach und es wurde nochmal richtig knapp. Doch die Jungs zeigten Nerven und konnten die Führung über die Zeit retten und gewannen 12:11.

Für den TSV Södel spielten: Christian (im Tor), Nick (5 Tore), Maximilian, Lasse (4), Yannick (2), Lukas und Melvin (1).

 

MJC: HSG Münzenberg/Gambach : TSV Södel    22:31  (10:12)

Die männliche C-Jugend fuhr vergangenes Wochenende nach Münzenberg.

In der ersten Hälfte hatten die Södler Jungs einige Probleme im Angriff. Doch dank einer guten Abwehrarbeit konnten sie sich eine zwei Tore Führung sichern.

In der zweiten Hälfte sah man eine komplett andere Mannschaft im Angriff. Die Södler konnten sich viel besser in den eins gegen eins Situationen durchsetzen und auch die Anspiele waren viel besser.

Dadurch stand es am Ende 22:31 für den TSV Södel, auch wenn dieses Ergebnis deutlicher wirkt  als das Spiel war.

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus (im Tor), Robin Hergl (4 Tore), William Hergl (10), Nick Seifarth, Kevin Bayer (3), Florian Eulenkamp (1), Sebastian Kanand (1), Dennis Schlichting (8) und Erik Sekels (4).

18.11.2014: Mini Turnier des TSV Södel

Am 9.11. veranstalteten wir unser Mini Turnier in der Södeler Turnhalle. Da die Gemeinde in Zusammenarbeit mit unserer Jugendabteilung  die Möglichkeit geschaffen hatte die Tore zu versetzen, konnte nun auch in Södel ein Mini Turnier ausgerichtet werden. Ca. 80 Kinder, aufgeteilt in zwei Leistungsstufen, konnten so im Modus 4 + 1 auf einem verkleinerten Handballfeld ihr Können zeigen.

Bei den Anfängern spielte unsere Mannschaft gegen die HSG Münzenberg / Gambach, HSG Mörlen und gegen zwei Mannschaften der HSG Kirch-/Pohl Göns. Alle Spieler hatten viel Spaß und konnten das Erlernte nicht nur Eltern, sondern auch den ein oder anderen Großeltern zeigen.

Für den TSV Södel spielten: Leni Dorn; Annika Welch, Emma Braunsdorf, Leon Zahn, Felix Schlichting; Constantin Weiss, Nele Hoff, Sara Stoll, Jannik Sonsalla, Noah Koch und Louis Schäfer.

Bei den Fortgeschrittenen hatten wir die Möglichkeit zwei Mannschaften zu bilden. Gespielt wurde hier gegen zwei Mannschaften der HSG Lumdatal. Manch einer war überrascht, wie schnell hier schon gespielt wurde. Es entwickelten sich zum Teil richtig spannende Spiele, auch wenn in dieser Altersgruppe die Tore noch nicht gezählt werden.

Für den TSV Södel spielten: Luis Preiss, Tom Lisson, Luca Dorn, Karl Augsten, Paula Braunsdorf, Emma Braunsdorf, Leonie Petrak, Ben Gerlach, Angelina Welch, Marlen Wolf, Johanna Schröder, Jan Zinsheimer, Aaron Franzmann, Svante und Ole Nebel.

17.11.2014: Spielbericht der MJC

TSV Södel : HSG Mörlen     19 : 19 ( 9:12)

Ersatzgeschwächt empfing der TSV die HSG. Bei Södel fehlten 3 Spieler und einer war leicht verletzt. Verstärkung kam von der D Jugend, die Jungs hatten jedoch noch nie in der C Jugend gespielt. Nach einer 1:0 und 2:1 Führung nutzte die HSG diese Schwäche aus und übernahm ab jetzt die Führung, 3:4, 4:6 und 8:11. Doch der TSV kämpfte tapfer und behielt immer den Anschluss. Auch stand die Abwehr des TSV, nach einer Umstellung durch die Trainer in einem Time Out, besser.

Zur Pause stand es 9:12 für die HSG. Nach der Pause kam der TSV gestärkt auf Feld. Durch taktische Umstellungen und besseres Zusammenspiel könnte der TSV aufholen, über 14:16 und 16:17 gelang kurz vor Schluss der Ausgleich, 18:18. Jetzt war die Spannung kaum zum Aushalten, Tizian Zachaeus konnte Zwei Minuten vor Schluss wieder parieren und den TSV gelang im Gegenzug die Führung zum 19:18. 10 Sekunden vor Schluss dann ein 7 Meter für die HSG. Der "neue Torwart" Willi Hergl konnte den Wurf abwehren, doch leider ging der Ball erneut zum Schützen und es stand 19:19, was auch der Endstand war.

Ein gerechtes Unentschieden.

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus (TW), Robin Hergl (2 Tore), William Hergl (10), Nick Seifarth, Florian Eulenkamp (1), Dennis Schlichting (5), Yannick Dorn und Nico Peristeris (1).

07.11.2014: Mini Turnier in Kirch-Göns

Am 2.11.14 nahmen unsere „Kleinen“ am Mini Turnier der HSG Kirch-/Pohl-Göns teil. Da uns kurzfristig drei Spieler absagen mussten, machten wir uns mit nur 5 Spielern auf nach Kirch-Göns. Um überhaupt wechseln zu können, entschlossen wir uns Luca ins Tor zu stellen. Gespielt wurde in zwei Gruppen, auf einem keinen Feld, quer durch die Halle. Unser Gegner waren die Teams aus Hüttenberg, Leigestern, Kirch-Göns und das starke Team der HSG Pohlheim. Allen Kindern machte es sehr viel Spaß, denn jeder konnte ein Tor erzielen. Abschließend fand die Siegerehrung statt, bei der die Kinder auch eine Medaille bekamen, die voller Stoltz den Eltern präsentiert wurde.

Für den TSV Södel spielten: Leni Dorn, Annika Welch, Jannik Sonsalla, Constantin Weiss, Leon Zahn und Luca Dorn

02.11.2014: C-Jugend beim LaserTag

In den Herbstferien fuhr die C-Jugend zum LaserTag nach Linden.

 

Beim LaserTag - auch als LaserGame bekannt – treten zwei Teams auf einem aktionsreichen Parcours gegeneinander an und versuchen Punkte zu sammeln. Dabei spielt die Teamfähigkeit, Kondition, Schnelligkeit und ein strategisches Denken eine wesentliche Rolle.

Somit war es eine abwechslungsreiche Trainingseinheit bei der alle viel Spaß hatten.

13.10.2014: Spielberichte vom Wochenende

MJD2: Deutliche Steigerung in zweiter Hälfte

TSV Södel II  :  HSG Grünberg/Mücke        21:15  (9:9)

Beim zweiten Heimspiel der D2 war die HSG Grünberg/Mücke zu Gast. Beide Mannschaften waren zu Beginn des Spiels nervös und erlaubten sich viele Fehler im Angriffspiel. Bis zum 4:4 war das Spiel sehr ausgeglichen, doch dann gelang es den Gästen sich mit zwei Toren abzusetzen. Doch bis zur Halbzeit konnten wir den Vorsprung wieder einholen, sodass es zur Halbzeit 9:9 stand.

In der zweiten Hälfte spielten wir wesentlich Konzentrierter und konnten uns langsam absetzen. Zusätzlich gab Joshua Rieß mit seinen Paraden im Tor der Abwehr wieder Sicherheit. Am Ende stand es verdient 21:15 für uns.

Für den TSV spielten: Christian Wöhrle (1 Tor), Melvin Borse, Marvin Möller (4), Nick Schlichting (3), Alexander Nagel (2), Lasse Nebel (2), Leon Steinhauer (3), Joshua Rieß (1), Yannis Krah (5).

 

Spielbericht der MJC

TSV Södel  :  JSGmC Fernwald/Hungen/Lich         26:21  (14:9)

Wie schon in den letzten Spielen starteten wir gut und setzten uns mit vier Toren ab (6:2). Dann wurden wir in der Abwehr etwas nachlässig und die Gäste konnten bis auf 8:7 verkürzen. Doch nach einer kurzen Verschnaufpause durch das Team-Timeout und einigen Instruktionen der Trainer, lief es wieder besser und wir konnten die Führung bis zur Halbzeit auf 14:9 ausbauen.

In der zweiten Hälfte konnten wir die Konzentration aufrecht erhalten und somit  auch die Führung. Leider fehlte uns etwas davon beim Torwurf, sonst hätte die Führung noch deutlicher sein können. Aber am Ende sind wir zufrieden mit einem 26:21 Erfolg.

Für den TSV spielten: Tizian Zacheaus (im Tor), Robin Hergl (1 Tor), William Hergl (11), Nick Seifarth, Kevin Bayer (3), Florian Eulenkamp (2), Dennis Schlichting (6), Erik Sekels (3) und Max Wolf.  

12.10.2014: Minis bei Turnier in Münzenberg

Am 04.10.14 nahmen unsere Minis am Midi-Turnier in Münzenberg teil. Um 13.00 Uhr begannen die 5 Mannschaften mit dem Spielbetrieb. Schnell zeigte sich, dass das Leistungsniveau bei diesem Turnier recht unterschiedlich war. Nach einem schönen und ausgeglichenen Spiel gegen unsere Nachbarn aus Münzenberg, folgte nun das Spiel gegen die doch etwas schwächere Mannschaft aus Bieber. Auch gegen die nur mit 5 Spielern angetretene Mannschaft aus Buseck kamen unsere Kinder gut zum Abschluss. Das letzte Spiel mussten wir gegen die Mannschaft aus Hungen/Lich bestreiten. Gegen die spielerisch stärkste Mannschaft bei diesem Turnier taten wir uns doch sehr schwer.  Hungen Lich schaffte es immer wieder, die körperliche Unterlegenheit mit schönen Passfolgen auszugleichen.

Uns war auch bei diesem Turnier wichtig, dass alle Spieler genügend Spielzeit bekommen und sich somit auch weiter entwickeln können. Sehr positiv bleibt noch zu vermerken, dass sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

Für den TSV Södel spielten: Emma und Paula Braunsdorf, Svante und Ole Nebel, Louis Preiss, Tom Lisson, Massimo Oleschko, Karl Augsten, Florian Wöhrle und Luca Dorn.

23.09.2014: Spielberichte vom Wochenende

MJC: Nach guten, fairen und packenden Spiel knapp verloren
TSV Södel  :   TG Friedberg II     22 : 23  (12:14)
Das erste Spiel der neuen Saison begann gut für den TSV. Nach den 1:1 ging der TSV 4:1 in Führung. Doch die TG fand zu ihr Spiel und kam über 5:3 zum 6:6.
Die Mannschaften spielten jetzt auf Augenhöhe und Friedberg konnte mit einer zwei Tore Führung in die Pause gehen (12:14). Nach der Pause könnten die Södeler
durch sehr gute Deckungsarbeit und schönen Kombinationsspiel schnell wieder Ausgleichen, 15:15. Jetzt konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen und der TG
gelang mit den Schlusspfiff, trotz erneuter Parade von TSV Torwart Tizian Zachaeus, der Ball ging leider wieder zum Friedberger Spieler, der glückliche Siegtreffer.
Für den TSV Södel spielte: Tizian Zachaeus, Robin Hergl (3 Tore), William Hergl (12), Nick Seifarth, Kevin Bayer (1), Florian Eulenkamp, Sebastian Kanand, Dennis
Schlichting (6) und Erik Sekels. 
 

D2 unterliegt im ersten Saisonspiel

TSV Södel II : TV Hüttenberg II       8 : 17  (2 : 6)

Die D2 bestritt ihr erstes Saisonspiel gegen die Gäste aus Hüttenberg. Zu Beginn konnten wir gut mithalten und nach 10 Min stand es 2:2. Doch dann wurden unsere Pässe im Angriff ungenau was Hüttenberg nutze und sich zur Halbzeit 2:6 absetzte. Diese Führung hätte noch höher sein können, aber unser Torwart Christian Wöhrle verhinderte dies mit seinen super Paraden.

In der zweiten Hälfte schaffte es Hüttenberg den Vorsprung weiter auszubauen und am Ende stand es 8:17 für Hüttenberg.

Für den TSV spielten: Christian Wöhrle (im Tor), Melvin Borse, Nick Schlichting (4 Tore), Lukas Günther, Alexander Nagel, Lasse Nebel, Leon Steinhauer (2), Joshua Rieß (1) und Noah Hoff (1).

 

D1: Starke erste Halbzeit

TSV Södel : HSG Lumdatal                17 : 25   (11:10)

Mit nur acht Spielern startete die D1 gegen die HSG Lumdatal. In der ersten Halbzeit spielten wir super mit und holten sogar einen drei Tore Rückstand wieder auf. Nach zwanzig Minuten gingen wir mit einer Führung (11:10) in die Halbzeit. Doch in der zweiten Hälfte merkte man das unsere Bank schwächer besetzt war und die Kräfte ließen nach. Am Ende stand es 17:25 für Lumdatal.

Für den TSV spielten: Yannick Dorn (im Tor), Anton Weber (4 Tore), Nico Peristeris (1), Brian Kammer (1),  Paul Christ, Felix Rohrmann (2), Max Wolf (5) und Benedikt Walter (4).

31.08.2014: Sommercamp ein riesen Erfolg

Auch das dritte Sommercamp des TSV Södel war ein riesen Erfolg. Vom 26.-29.08.2014 besuchten 43 Kinder aus Wölfersheim und der Umgebung das Camp in der Singberghalle, die uns die Gemeinde Wölfersheim zur Verfügung stellte. Das Camp wurde in Kooperation mit der Singbergschule durchgeführt. Die Kinder im Alter von acht bis vierzehn Jahren wurden von insgesamt sieben ehrenamtlichen Jugendtrainern des TSV Södel betreut. Spielerisch wurden die Grundlagen vom Handball vermittelt, aber es wurde auch Wert auf Koordination und Kräftigung gelegt.

Die Highlights das Camps war der Besuch der zwei Jugendnationalspieler Nils Lorenz und Tim Lauer, sowie ein Vormitag Sprinttraining mit Leichtatletiktrainer Kevin Hergl, welcher extra von der Sparkasse Oberhessen für das Camp freigestellt wurde. Dank der Hilfe zahlreicher Eltern und der Spenden vom Edeka Pfeiffer und vom tegut, waren die Kinder in den Getränkepausen mit frischem Obst und Gemüse versorgt. In der Mittagspause gab es eine warme Mahlzeit in der Mensa der Singbergschule.

Dank der Hauptsponsoren Hinnerbäcker, Fitdelio, Getränkehandel Bonarius und Gemeinde Wölfersheim bekam jedes Kind ein Camp-Shirt von der Handballmarke Kempa. Schirmherr der Veranstaltung war Bürgermeister Rouven Kötter. Am Freitag schloss das Sommercamp mit einem Turnier und einem gemeinsamen Grillen, welches die Metzgerei Hoos unterstütze, ab.

Auch 2015 wird es ein Sommercamp geben, der Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

 

Wir bedanken uns bei folgenden Hauptsponsoren:

• Fitdelio

• Hinnerbäcker

• Getränkehandel Bonarius

• Gemeinde Wölfersheim

 

Ausserdem Danken wir folgenden Firmen für ihr Unterstützung:

• tegut

• Edeka Pfeifer

• Naturheilpraxis Schlichting

• Metzgerei Hoos

• Autohaus Lisson

• Bauplanung Wöhrle

• Rosbacher

• Veltins Fassbrause

16.08.2014: Ewald-Cup 2014

In diesem Jahr wird der Ewald-Cup erstmalig in Zusammenarbeit der HSG Mörlen und des TSV Södel durchgeführt. Die Gruppenspiele finden von Donnerstag bis Samstag in Mörlen (Gruppe 1 +2) und Södel (Gruppe 3+4) statt. Die Endpiele am Sonntag ausschließlich in Mörlen.
Unsere Mannschaft trifft dabei in heimischer Umgebung am Donnerstag den 21.08. um 19:00 Uhr auf die SG Rechtenbach (BOL) und am Samstag den 23.08.2014 um 18:00 Uhr auf die TSG Ober-Eschbach (LL).

 

Links finden Sie den Gesamtspielplan, durch draufklicken vergrößert er sich.

 

21.07.2014: Holger Weisel übernimmt 1.Mannschaft

Unsere 1.Mannschaft hat einen neuen Trainer für die kommende Saison: Holger Weisel wurde in der vergangenen Woche der Mannschaft vorgestellt und absolvierte zugleich eine Trainingseinheit mit dem Team.
Der Trainerwechsel wurde aufgrund des überraschenden Rücktritts des bisherigen Trainers Ingolf Alt erforderlich.
Mit Holger Weisel konnte ein kompetenter Nachfolger verpflichtet werden, der den TSV auch schon aus seiner aktiven Zeit kennt.

14.07.2014: Jugendarbeit ausgezeichnet

Die Jugendarbeit des TSV Södel wurde erneut von der Volksbank Mittelhessen und den Olympischen Sportbund mit dem Stern des Sports ausgezeichnet.

03.07.2014: Jugendfreizeit des TSV Södel

Der TSV Södel fuhr mit 30 Jugendlichen und vier Betreuern zur Jugendfreizeit in die Jugendherberge nach Grävenwiesbach. Am Freitag Nachmittag wurden die Zimmer bezogen und die Umgebung erkundet. Im Wald und am Bach wurden Hütten und Dämme gebaut.Nach gemeinsam Gruppenspielen ging es ins Tippi zum Grillen. Der Tag endete mit einer Nachtwanderung.

Nach der sehr kurzen Nacht und den Frühstück wurde Sport gemacht. Am Nachmittag startete die, von den Betreuern selbst vorbereitete, Fotorally durch den umliegenden Wald. Abends am Lagerfeuer konnte man sich über den vergangenen Tag austauschen. Der Sonntagvormittag wurde mit Freizeit und Gruppenspielen verbracht und nach dem Mittagessen fuhren die Teilnehmer müde und zufrieden wieder nach Hause.

29.06.2014: Minis bei Turnier in Gettenau

Am 21.6.14 nahmen wir am Turnier in Gettenau teil. Für dieses Turnier meldeten wir eine Maxi-Minimannschaft, in der die älteren Kinder spielen sollten. Da Rojin und Karl am Turnier nicht teilnehmen konnten, entschlossen wir uns kurzfristig, Ole und Emma mitspielen zu lassen, um somit noch ein paar Wechselmöglichkeiten zu haben. Da auch an diesem Turnier nur 3 Mannschaften teilnahmen, wurde eine Doppelrunde gespielt. Im ersten Spiel trafen wir auf das starke Team von Gettenau. Nach anfänglichen Problemen kamen wir immer besser ins Spiel und konnten sehr gut mitspielen. Im zweiten Spiel standen wir dem Team von Florstadt gegenüber. Die Kinder hatten sich langsam an das sehr kleine Spielfeld gewöhnt und so konnte der eine oder andere schöne Spielzug mit einem Torerfolg gekrönt werden. Nach einer kurzen Pause wurden dann die zweiten Spiele gegen Gettenau und Florstadt ausgetragen. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass wir auf einem guten Weg sind, wenn man bedenkt, dass 5 der 7 eingesetzten Spieler auf Grund ihres Alters theoretisch auch im nächsten Jahr noch Mini spielen können.

Für den TSV Södel spielten: Luis, Tom, Paula, Emma, Svante, Ole, Florian und Luca.

22.06.2014: Minis bei Turnier in Ober-Mörlen

Wie die anderen Jugendmannschaften des TSV Södel, nahmen auch die Minis am Turnier in Ober –Mörlen teil. Hatten wir im Vorfeld eine Anfänger- und eine Fortgeschrittene-Mannschaft gemeldet, wurde uns ein paar Tage vor dem Turnier mitgeteilt, dass beide Mannschaften bei den Anfängern mitspielen müssen, da außer dem TSV Södel keine anderen Fortgeschrittenen-Minis gemeldet hatten. Nach reichlichem Überlegen entschieden wir uns, die vorher getroffene Einteilung der Mannschaften beizubehalten und somit auch im Prinzip die beiden Trainingsgruppen. Dies sollte sich im Nachhinein als die richtige Entscheidung herausstellen, denn nicht nur die „Großen", sondern auch die „Kleinen" konnten bei diesem Turnier zeigen, was sie im Training erlernen. Besonders schön war, dass auch dieses Mal wieder Kinder dabei waren, die ihr erstes Turnier spielten und ihre Sache sehr gut machten. Als Belohnung gab es für die Kinder eine Urkunde und etwas zu naschen. Als Trainer war es wichtig zu sehen, dass die Kinder schön zusammenspielten und somit fast alle zum Torerfolg kamen.

Für den TSV Södel spielten: Leon, Annika, Paula , Emma, Constantin, Rojin, Anna, Noah, Svante, Tom, Luis, Luca, Karl, Florian und Ole.

14.06.2014:  MJC erreicht den 2. Platz beim Pfingsturnier der HSG Mörlen

 

Einen sehr guten zweiten Platz erreichte die mJC des TSV Södel in Mörlen. Nur zwei Tor trennt den TSV von ersten Platz.
Da die mJC nur mit sieben Spieler zum Turnier fahren konnte, ist der Erfolg noch höher anzusehen. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber begann der TSV sehr stark und führte nach 6 Minuten bereits 4:0. Die Abwehr stand sehr gut und wenn die HSG zum Torwurf kam, hielt Tizian Zachaeus den Ball. Doch an diesen heißen Tag und ohne Ergänzungsspieler ließen leider mit zunehmender Spieldauer die Kräfte nach und Mörlen kam zu Torerfolgen.
Durch den Kräfteverschleiss waren die Södeler auch nicht mehr so erfolgreich im Angriff und das Spiel wurde zum Ende noch mal Spannend. Am Ende stand es 5:4 für den TSV Södel. Das zweite Spiel ging gegen die M
annschaft von der JSG Wetzlar/Niedergirmes. Es entstand ein sehr gutes und spannendes Handballspiel, am Ende musste Södel durch den Kräfteverschleiss eine knappe Niederlage in Kauf nehmen, 7:8 für die JSG. In letzten Spiel traf der TSV auf die HSG Pohlheim. Hier hat die HSG trotz der hohen Anzahl an Ergänzungsspieler keine Chance. Der TSV war spielerisch Überlegen und siegte am Ende deutlich 8:5. Bei der Siegerehrung durften dann die Jungs aus Wölfersheim den Pokal für den 2. Platz entgegennehmen. Die Leistung auf den Turnier haben die Trainer Patrick und Ralf Schlichting mit stolz beobachtet, auch dass die Jungs die trainierten Positionswechsel schon gut umgesetzt haben.
Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus im Tor, Kevin Bayer (5 Tore), Florian Eulenkamp (2), Robin Hergl (4), William Hergl (5), Sebastian Kanand (1) und Dennis Schlichting (3).

02.06.2014: MJC - Zweites BOL-Quali-Turnier

Letzten Samstag fuhr die männliche C-Jugend stark ersatzgeschwächt nach Kirchhain.

Mit nur sieben Mann mussten wir die vier Spiele absolvieren.

Im ersten Spiel gegen Vollnkirchen erwischten wir einen schlechten Start und lagen nach der ersten Hälfte deutlich mit 3:8 zurück. In der zweiten Hälfte steigerten wir uns deutlich und gewannen diese 5:2, was aber insgesamt nur zu einem 8:10 reichte.

Das zweite Spiel spielten wir gegen die körperlichen wesentlich stärkeren Jungs aus Kirchhain.

Doch davon ließen wir uns nicht beeindrucken und lagen zur Halbzeit nur 4:5 hinten. In die zweite Hälfte starteten wir perfekt und gingen mit 6:5 in Führung. Kirchhain gelang es wieder auszugleichen und es fielen auf beiden Seiten Tore. 20 Sekunden vor Spielende konnte Kirchhain in Führung gehen und unser schneller Angriff konnte vom Torwart vereitelt werden, so dass wir knapp mit 10:11 verloren.

Im dritten Spiel war die HSG Mörlen unser Gegner.  Dieses Spiel lief aus unserer Sicht sehr gut, denn im Angriff wurde super zusammengespielt und auch die Abwehr spielte besser zusammen. Dadurch gewannen wir deutlich mit 16:11.

Im letzten Spiel trafen wir auf den Favoriten aus Dudenhofen. Auch in diesem Spiel wurde alles gegeben, obwohl die Kräfte nachließen, da wir keine Auswechselspieler hatten. Trotz allem konnten wir gut mithalten und verloren nur 11:13.

Für den TSV Södel spielen: Florian Eulenkamp (1 Tor),  Robin Hergl (7), William Hergl (20), Sebastian Kanand (2), Dennis Schlichting (15), Nick Seifarth und Tizian Zacheaus. 

28.05.2014: BOL-Qualifikationsturnier in Södel

Am 24. Mai fand in der Turnhalle Södel das Qualifikationsturnier der männlichen Jugend A für die Bezirksoberliga (BOL) statt. Am Turnier nahmen der TSV Griedel, der TSF Heuchelheim, die JSGmAStockhausen/Weilburg sowie unsere eigene A-Jugend teil. Gewinner wurde die Mannschaft aus Heuchelheim, welche dadurch für die BOL qualifiziert wurde.

Für unsere Jungs war es ein gutes Vorbereitungsturnier, wodurch sie gut auf die nächste Saison in der Bezirksliga A vorbereitet sind.

19.05.2014: MJC erreicht 2. Platz bei BOL-Quali

Einen guten 2. Platz erreichte die mjC bei dem Qualifikationsturnier für die Bezirksoberliga in Münzenberg.

Im ersten Spiel müssten die Södler Jungs gegen den Gastgeber ran. Die Partie war am Anfang ausgeglichen und erst nach einen 3:3 konnten wir uns mit zwei Toren absetzten und diesen Vorsprung bis zur Halbzeit halten. Die Münzenberger erwischten den besseren Start in die zweite Hälfte und konnten zum 9:9 ausgleichen. Doch dann spielten wir wieder konzentrierter im Angriff und siegten am Ende 20:14. Besonders gut hat uns Trainern gefallen, dass schön zusammen gespielt wurde und so alle Feldspieler in diesem Spiel zu einem Torerfolg kamen.

Der Gegner im zweiten Spiel war der TSV Griedel.  Dieses Spiel war extrem spannend da sich kein Team absetzen konnte und endete nach einem Halbzeitstand von 7:7 am Ende 13:12 für uns.

Das letzte Spiel bestrieten wir gegen den Favoriten, die JSG TV Wetzlar/TSG Niedergirmes. Da wir unser Ziel schon erreicht hatten, gingen wir dieses Spiel gelassen an und wollten einige neue Angriffsvarianten testen.  Die JSG zeigte von Anfang an ihre Klasse und setzte sich schnell mit 0:4 ab.  Auch den Rest der ersten Hälfte dominierte die JSG und so stand es zur Halbzeit 4:10.  Dies setze sich auch in der zweiten Hälfte fort, so dass es am Ende verdient 9:17 für die JSG stand.

Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Turnier, in dem die Mannschaft das erste Mal zusammen spielte und stolz auf den 2. Platz sein.

Für den TSV spielten: Kevin Bayer (3 Tore), Florian Eulenkamp (3), Robin Hergl (5), William Hergl (18), Sebastian Kanand (3), Dennis Schlichting (8), Nick Seifarth (1), Eric Sekels (1) und Tizian Zacheaus (im Tor). 

16.05.2014: Schulmannschaft wird Hessenmeister

Am 14.05.2014 reisten die Mädchen der Singbergschule zum Landesentscheid Handball Wettkampf IV des Bundeswettbewerb der Schulen "Jugend trainiert für Olympia". Nach dem Gewinn des Kreis- und Regionalentscheides dürften sie unsere Region beim Landesentscheid vertreten. Folgende Schulen vertraten ihre Regionen auf den Landesentscheid: Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule aus Kassel, B.-von-Suttner-Schule Mörfelden-Walldorf, E.-Reuter-Schule Dietzenbach, Gesamtschule Melsungen, J.-Guttenberg-Schule Ehringshausen und die Singbergschule Wölfersheim. Zuerst mussten alle Mannschaften einen Vielseitigkeitswettbewerb bestreiten. Hier musste jede Spielerin einen Parcours durchlaufen, wo vor allen koordinatives Können gefragt war. Diese Aufgabe lösten die 10 Mädels der Singbergschule am drittbesten und konnten, außer gegen den bessern Mannschaften aus Kassel und Melsungen, mit einen 2:0 Vorsprung in die darauffolgenden Spiele gehen. In der Vorrunde trafen die Mädels zuerst auf die Mädchen der J.-Gutenberg-Schule aus Ehringshausen. Nach einer ersten Halbzeit mit leichten Vorteilen für die Singbergschule stand es nach 10 Minuten 8:5. In der zweiten Hälfte ließen die Wölfersheimer ihr Können aufblitzen und es stand am Ende 17:10 für die Singbergschule. Im zweiten Spiel ging es gegen die Melsunger Gesamtschule. Es wurde ein sehr knappes Spiel, da die Melsunger in Vielseitigkeitswettbewerb knapp schneller waren, gingen sie mit einen Vorsprung von 2:0 ins Spiel. Diesen Vorsprung konnte die Singbergschule bis zur Halbzeit ausgleichen (6:6). In der zweiten Hälfte ging die Singbergschule immer in Führung, doch die Mädchen aus Melsungen konnten jedes Mal wieder ausgleichen. Am Ende waren die Mädchen aus Wölfersheim nervenstärker und gewannen mit einem Tor 11:10. Somit war die Singbergschule Gruppenerster und im Halbfinale. Hier trafen sie auf die B.-v.-Suttner-Schule aus Mörfelden-Walldorf. Jetzt ging die Singbergschule wieder mit einen 2:0 Vorsprung ins Spiel. Die Mädels aus Wölfersheim spielten hier eine nahezu perfekte Abwehrarbeit und die Suttner Schülerinnen konnten erst nach 7 Minuten ihr erstes Tor erzielen, zur Halbzeit stand es 6:1! für die Singbergschule. Die zweite Halbzeit spielte die Singbergschule konzentriert weiter und ließen sich die Finalteilnahme nicht mehr nehmen. Über 8:3/9:5 kamen sie zu einem 12:7 Endstand und ins Finale. Im Finale trafen sie auf die G.-C.-Lichtenberg-Schule aus Kassel, den Gewinner des Vielseitigkeitswettbewerb. Also musste die Singbergschule mit einen 0:2 ins Finale. Die Mädels aus Kassel erwischten einen besseren Start und konnten auf 3:6 davon ziehen. Doch jetzt klappte die Abwehr wieder und im Angriff wurde sehr gut kombiniert, über 6:8 konnte Wölfersheim zur Pause ausgleichen (8:8). Die Kasselerinnen wurden nervös, was wahrscheinlich von ihren Trainer übertragen wurde, und nach den 10:10 zog die Singbergschule davon und das Finale endete 14:10 für die Singbergschule. Die Mädchen der Singbergschule aus Wölfersheim sind Landessieger. Das heißt die beste Mädchen Schulmannschaft der Jahrgänge 2001 - 2004 im Lande Hessen. Ein riesen Erfolg. Die Trainer Ralf Schlichting , Partick Schlichting (TSV Södel) und Jan Gräber ( Schulsportkoordinator), der leider krankheitsbedingt nicht in Kirchhain sein konnte, sind sehr stolz auf die Mannschaft. Für die Singbergschule spielten: Emelie Bachenheimer, Anni Brehm, Laura Ewald, Leonie Gottstein, Laura Klein, Marlene Lücken, Lara Roos, Kira Suchantke, Louisa Voigt und Hannah Winter.