Nachrichten aus der Saison 2012/13

28.03.2013: Jugend im Eisstadion

Am Donnerstag, den 28.03, bot der TSV Södel Kindern der E- und D-Jugend einen Ausflug ins Eisstadion nach Bad Nauheim an. Insgesamt nahmen 17 Kinder das Angebot wahr. Um nach Bad Nauheim zu kommen, nutzen wir den kostenlosen "Schwimmbadbus" der Gemeinde. Hierbei konnte jedes Kind bequem an einer Haltestelle in seiner Nähe zusteigen. Im Colonel-Knight-Stadion ging es dann aufs Eis. Obwohl einige Kinder dabei waren, die das erste mal Schlittschuh liefen klappte es erstaunlich gut. Ziemlich schnell waren fast alle Kinder sicher auf dem Eis und spielten zusammen fangen. Nach zwei Stunden mussten wir wieder gehen, da die Eisbahn schloss, doch wenn es nach den Kindern gegangen wäre, wären wir noch länger geblieben. Alles in allem war es ein sehr gelungener Ausflug, indem jeder Spass hatte und man auch noch seine Koordination und Vielseitigkeit fördern konnte. Viele waren so begeistert, das sie das Eisstadion demnächst mit ihrer Familie besuchen wollen. Diesen positiven Eindruck, konnte auch nicht die leichte Verletzung eines Mitspielers trüben. Dieser Ausflug kommt auf jeden Fall auf die Liste der zu wiederholenden Ereignisse.

18.03.2013: 1. Mannschaft: Unglückliche Auswärtsniederlage in Florstadt

Von Beginn an entwickelte sich eine offen geführte Partie, bei der die beiden Abwehrreihen nicht mit der letzten Konsequenz agierten und den Angreifern viel Spielraum gaben. Lediglich Christian Steube im Tor konnte seine guten Leistungen der Vorwochen bestätigen, zeigte mehrfach gute Paraden und hielt u.a. 2 Siebenmeter.

Nach 10 Minuten führten die Södeler noch mit 6:4, doch danach folgte eine schwache Phase der Södeler Mannen und Florstadt konnte mit 10:7 in Führung gehen, dies gaben die Hausherren dann auch bis zur Halbzeit nicht mehr ab und mit 15:12 für Florstadt wurden die Seiten getauscht.

Auch in der Anfangsphase der 2. Hälfte änderte sich wenig. Florstadt blieb in Führung, Södel lies sich aber nicht abschütteln. Erst in der 47.Minute gelang wieder Ausgleich für Södel zum 25:25. Florstadt legte aber immer wieder vor und behielt meist eine knappe Führung. So stand es dann 15 Sekunden vor Schluss auch 33:33. Mit dem letzten Angriff des Spiels gelang der SU Nieder Florstadt dann noch der Siegtreffer.

TSV Södel: Schremmer, Steube und Hastermann im Tor, A. Böhland (5), Eisenreich (3), Lind (7), Hofmann (4), Tauchmann, Walter (7/4), Witzenberger (2), Glas, Pommerening, M. Böhland (5).

10.03.2013: wJD und mJD sind Meister ! Und Spielberichte vom Wochenende

mJD des TSV Södel sichert sich die Meisterschaft

mJD TSV Södel : HSG Münzenberg/Gambach 21 :18 ( 11:6 )

Am letzten Spieltag benötigte der TSV Södel noch einen Punkt für die Meisterschaft der Kreisliga B - Süd. Zu Gast war der Tabellendritte, die starke Mannschaft der HSG Münzenberg/Gambach.
Doch die Jungs aus Södel begannen cool und zeigten deutlich das sie gewinnen wollen. Durch starke Abwehrarbeit und gutes Zusammenspiel im Angriff ging der TSV 3:0 in Führung. Der Trainer der HSG nahm früh seine Auszeit um schlimmeres zu verhindern, und konnte danach auf 3:1 verkürzen. Doch der TSV spielte konzentriert weiter und speziell William Hergl und Dennis Schlichting waren nicht zu bremsen. Nach 13 Minuten hatte der TSV seine Führung auf 5 Tore ausgebaut ( 10:5 ). Jetzt kam die Zeit der starken Abwehr und guten Torhütter. Von der 14 Minuten bis zur Halbzeit (20 Minute) konnten beide Mannschaften nur je 1 Tor werfen und man ging mit 11:6 in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit begann wie die Erste. Der TSV Södel war stark im Angriff und warf weiter seine Tore, die Abwehr des TSV ließ jedoch nach und auch die HSG kam zu ihren Toren. Der 5 Tore Abstand blieb jedoch bis zur 30. Minute ( 18:13 ). Jetzt war sich der TSV Södel Siegessicher und es kam vorzeitige Freude auf, wo durch die Konzentration nachließ und die HSG zu mehr Toren kam. Aber der Sieg und die Meisterschaft ungefährdet. Beim Schlusssiegnal stand es 21:18 für Södel und die Feier in der Södeler Halle konnte beginnen.
Jungs, das war eine Super Saison !
16 Spiele, 13 Siege, 2 Unentschieden und nur eine Niederlage.
296 Tore, 196 Gegentore ( +100), schöne Spielzüge, viel Spaß und ein tolles Team.
D A N K E !! Die Trainer, Patrick und Ralf Schlichting, sind sehr stolz auf Euch.
Für den TSV Södel spielten:
Tizian Zachaeus (TW), Carlos Becker, Forian Eulenkamp, Robin Hergl (2 Tore), Willi Hergl (9), Jonas Kadel, Max Rosenbecker (2), Dennis Schlichting (7) und Max Wolf (1).

wJD: JSG Münzenberg/Gambach/Södel gegen HSG K/P/G/Butzbch

Am Samstag, den 09.03.2013 empfingen die Mädels der JSG die HSG K/P/G Butzbach. Mit einem in Butzbach gewonnenen Spiel und 10 Toren Vorsprung ging es in die Partie. In einem spannenden und mehr als nervenzerreissenden Spiel kämpfte die JSG gegen die Abwehr der HSG, die schon kurz hinter der Mittellinie auf die Mädels der JSG wartete. So ging die HSG relativ flott in Führung. Am Anfang wurden leider viele Bälle leichtfertig verspielt. Es dauerte lange bis die JSG ins Spiel kam und auch ihre Tore warf. So war es auch nicht verwunderlich, dass die JSG in Rückstand geriet und zur Pause mit 8:12 zurücklag.

Neu motiviert und aufgebaut ging es in die zweite Halbzeit. Die Mädels der JSG wollten gewinnen und die Meisterschaft, die eigentlich vor dem Spiel insgeheim schon sicher schien, sollte nach Hause gebracht werden. So wurden nun die Bälle sicher gespielt und in Tore verwandelt. Bälle herausgespielt, die ebenfalls verwandelt wurden. Der Gegner kam kaum noch zum Zug und wenn, lief er nun auch in eine sicherstehende Abwehr oder scheiterte an der hervorragend haltenden Torfrau. Eine Auszeit des Gegners konnte die JSG Mädels nicht mehr verunsichern. Der Endstand war sehr knapp aber es wurde gewonnen mit 16:15 und das war die Hauptsache. Die Meisterschaft wurde mit einem Sieg gekrönt. Spitze Mädels, das war ein Superkampf! Macht weiter so! Alles Gute für die nächsthöhere Klasse, in die Ihr nun alterbedingt wechseln müsst. Wir die Trainerinnen Tine Wolfner und Annett Eulenkamp sind sehr stolz auf Euch !

Es spielten: Anne-Sophie Glock im Tor, Lia Reusch, Louisa Bommersheim (7), Lena Kötter (5), Johanna Wolf (1), Annika Jäger (1), Laura Pfeiffer, Annika Ohly, Dilara Sarikaya, Hanne Müll (2), Louisa Voigt.

 

 

MJE 1: Gelungener Saisonabschluss

Beim letzten Saisonspiel der E1 war die JSG Florstadt/Gettenau zu Gast. Die Gäste erzielten den ersten Treffer, doch davon ließen sich die Södler nicht beeindrucken und dank Toren von Marvin Möller und Anton Weber setzten wir uns 5:1 ab. Dann gelang den Gästen der zweiten und letzte Treffer in der ersten Hälfte. Das beweist mal wieder die super Abwehrarbeit der Södler Jungs. Im Angriff lief es auch sehr gut, wodurch 13 Treffer von sechs Torschützen gelangen. Somit stand es in der Halbzeit nach Toren 13:2 und multipliziert 78:2 (13x6=78 und 2x1=2). Auch in der zweiten Halbzeit wurde super gespielt und die noch junge Mannschaft zeigte ihr gutes Potenzial. Das Zusammenspiel und der Teamgeist waren perfekt, sodass alle 10 Spieler zu einem Torerfolg kamen. Nach den 40 Minuten stand es 30:7 und multipliziert 300:28 (30x10=300 und 7x4=28).

Für den TSV Södel spielten: Paul Christ (7 Tore), Yanick Dorn (4), Noah Hoff (2), Marvin Möller (3), Lasse Nebel (1), Nick Schlichting (1), Benedikt Walter (1), Anton Weber (3), Christian Wöhrle (1), Max Wolf (7).

 

Wir Trainer bedanken uns bei den Spielern der E1 und E2 sowie den Eltern und allen Zuschauern für eine gelungene Saison. Es hat uns super viel Spaß gemacht die Jungs zu trainieren und die tolle Entwicklung zu beobachten. Wir freuen uns schon auf die Abschlussfeier (lasst euch überraschen) und die nächste Saison.

Ihr seid ein super Team, macht weiter so !

 

1. Mannschaft: Überzeugender Heimsieg gegen die HSG Grünberg/Mücke

Mit einer überzeugenden Leistung haben die Södeler den bisherigen Tabellenzweiten aus Grünberg/Mücke verdient bezwungen. Bester Spieler auf dem Platz war Södels Torwart Christian Steube, der die gegnerischen Angreifer teilweise zur Verzweiflung brachte.

Die Stimmung in der gut besuchten Södeler Sporthalle war ausgezeichnet, da auch die Grünberger einige lautstarke Fans mitgebracht hatten.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (4:4/10.Minute) konnte Grünberg kurzfristig mit 6.4 in Führung gehen. Nach dem Södeler Ausgleich zum 6:6 konnte sich bis zum Ende der 1.Halbzeit keine Mannschaft entscheidend absetzen und so ging man mit einer Södeler Führung von 15:13 in die Pause.

Auch in der zweiten Spielhälfte ging es spannend und es wurde um jeden Meter gekämpft, denn Grünberg/Mücke stemmte sich mit aller Kraft gegen die mögliche Niederlage. Die Södeler Mannschaft allerdings hielt gut dagegen und nachdem Christian Steube schon mehrfach 7-Meter Strafwürfe des Gegners entschärfen konnte, gelang dies in der zweiten Hälfte auch unserem Nachwuchskeeper Julian Schremmer. Über die gesamte zweite Hälfte gelang es Södel eine knappe Führung zu behaupten über 18:15/41. und 22:18/43. zum 23:21. Danach konnte sich der Gastgeber auf 25:21 absetzen und hielt diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff.

Eine spannende und sehenswerte Partie der Södeler, die in Angriff und Abwehr sehr konzentriert waren und sich diesesmal keine Schwächeperiode leistete.

TSV Södel: Steube, Hastermann und Schremmer im Tor, A. Böhland, Eisenreich (2), B. Lind (8), Hofmann (4), Tauchmann (2), Walter (11/5), Witzenberger, C. Lind, Pommerening, Schiller, M. Böhland (3).

04.03.2013: Spielberichte vom Wochenende

1. Mannschaft: 30:21-Auswärtssieg in Nidda

Beim überzeugenden Auswärtssieg in Nidda knüpften die Södeler wieder an die guten Leistungen der Hinrunde an und lieferten eine tadellose Leistung ab.

Trotz der Ausfälle von Christian Steube und Matthias Böhland gelang ein am Ende ungefährtdeter Auswärtssieg.

Die Anfangsminuten gehörten allerdings den Gastgebern und so führte Gedern/Nidda 3:1. In der Folgezeit vergaben diese allerdings einige gute Chancen und Södel gelang dann mit 5:4 die erste Führung und konnte diese bis zum Pausenpfiff auf 13:10 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit baute Södel die Führung kontinuierlich aus, über 15:11 und 20:15 bis zum Endstand von 30:21.

Insgesamt eine solide und engagierte Leistung der Truppe, die damit die letzten Negativerlebnisse vergessen machen konnte.

TSV Södel: Hastermann und Schremmer im Tor, A. Böhland (2/2), Eisenreich (2), B. Lind (3), Hofmann (7), Walter (12/3), Witzenberger (1), C. Lind (3), Pommerening, Schiller, Tauchmann.

 

MJE 1: Bärenstarke Leistung gegen E 1 der HSG Mörlen

TSV Södel E1 – HSG Mörlen E1 18:22

Eine Bärenstarke Leistung lieferte unsere E1 gegen die Gäste aus Mörlen ab, welche komplett mit dem älteren 2002er Jahrgang angetreten waren. Mussten wir gegen den jetzigen Tabellen zweiten im Hinspiel eine herbe Niederlage von 6: 44 hinnehmen. So konnten wir dieses Spiel bis Mitte der zweiten Halbzeit offener gestalten. Wenn man bedenkt das wir mit 6 von 9 Kindern im jüngeren Jahrgang 2003 gespielt haben, ist der Spielverlauf noch höher zu bewerten. Alle Kinder haben sowohl im Angriff als auch in der Abwehr Klasse zusammen gespielt.

In dem sehr schnellen und ausgeglichenen Spiel gelang es keiner Mannschaft sich deutlich abzusetzen. Einen Lauf von Mörlen zum 1: 4, kontern die Södler Jungs unbeeindruckt mit einem Lauf von 3 Toren durch Jan Schroeder zum 4:4. Unser Torwart Yannick Dorn konnte immer wieder mit Paraden glänzen. Nach der ersten Auszeit konnten wir die erste Führung zum 6:5 markieren. Bis zum 8:9 für Mörlen fielen die Tore fast im Wechsel. Jetzt war die Zeit von unserem Brian Kammer, welcher mit einem Hattrick die Halbzeitführung von 11: 9 herstellte. Da beide Mannschaften eine gleiche Anzahl von 5 Torschützen hatten, war der Halbzeitstand multipliziert 55: 45.

Mörlen kam besser aus der Pause und glich zum 11: 11 aus. Weiterhin gut aufgelegt konnten wir über das 12:11 und 14: 12 weitere Führungen herausspielen. Jetzt hatten wir eine schwarze Serie im Abschluß und die HSG zog mit 8 Treffern in Folge zum 14: 20 davon. Die Schlussphase konnten wir mit 4: 2 Treffern wieder für uns bestimmen. Dies reichte beim Endstand von 18:22 jedoch nicht mehr zu einem Sieg. Multipliziert viel das Ergebnis 108 : 198 aus, da die Gäste mit Ihrem Kader 3 Torewerfer mehr hatten.

Für den TSV Södel spielten: Paul Christ (1), Yannik Dorn (Tor), Brian Kammer (4), Jan Schroeder (5), Leon Steinhauer (1), Benedikt Walter, Anton Weber (3), Christian Wöhrle u. Max Wolf (4).

17.02.2013: Spielberichte vom Wochenende

mJE 2: Starkes Abschlussspiel

Beim letzten Spiel der E 2 in der Saison 2012 / 13 war der Tabellenführer aus Butzbach zu Gast. Diese starteten auch gut ins Spiel und setzten sich mit 0 : 4 ab. Doch dann verkürzte Benjamin Eulenkamp auf 1 : 4. Den nächsten Angriff konnte Leon Steinhauer souverän im Tor parieren und Konstantin Kadel brachte die Södler wieder mit seinen Tor zurück ins Spiel. Ab jetzt waren beide Mannschaften auf dem selben Niveau sodass es zur Halbzeit 3:6 stand. Multipliziert stand es 6 : 24 ( 3x2=6 und 6x4=24 ). Auch in der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften auf einer Augenhöhe. Auf Södler Seite warfen Paul Christ, Tom Schmidt und Nick Schlichting noch Tore. Nach den 40 Minuten stand es 8 : 12 und multipliziert 40 : 84. ( 8x5=40 und 12x7=84 ). Dies ist gegen den Tabellenführer eine SUPER Leistung. Somit belegen wir einen guten Mittleren Tabellenplatz was für die junge Mannschaft eine sehr gute Leistung ist mit der das Trainergespann sehr zufrieden ist.

Für den TSV Södel spielten: Paul Christ (3 Tore), Benjamin Eulenkamp (1), Lukas Günther, Noah Hoff, Yanick Holzhacker, Konstantin Kadel (2), Nick Schlichting (1), Tom Schmidt (1), Leon Steinhauer, Christian Wöhrle. 

 

mJD: Spielabsage

Das Spiel der mJD wurde leider von der HSG Nordeck-W./All./Lon. abgesagt. Dadurch wird das Spiel als Sieg für den TSV Södel gewertet.

 

mJE 1: Spielabsage

Das Spiel der mJE 1 mussten wir leider abgesagt, da durch Krankheit zu viele Spieler ausfielen.  Dadurch wird das Spiel als Sieg für den TV Hüttenberg gewertet. 

05.02.2013: Spielberichte vom Wochenende

mJD: Dank Steigerung in der zweiten Halbzeit gewonnen.
MJD TSV Griedel : TSV Södel  21 :  24  (13:10)
Die Södeler führen am Sonntag zur starken Rückrundenmannschaft, den TSV Griedel. Diese starteten auch gut und gingen 4:1 in Führung. Der TSV Södel tat sich schwer in der Abwehr und im Angriff wurde oft der Pfosten getroffen. Nach den 10:6 nahmen die Södeler eine Auszeit, die Spieler setzten das gesagte gut um und konnten auf 11:10 verkürzten. Doch jetzt kam für Södel auch noch Pech dazu, es wurden die 7 m verworfen, wieder an Pfosten, und der Freiwurf von Griedel in der letzten Sekunde ging abgefälscht zum 13:10 ins Södeler Tor. In der zweiten Halbzeit kam die Zeit der Södeler und die Aufholjagt begann, jetzt stand die Abwehr und der TSV Södel konnte einige Bälle abfangen und über den Gegenstoß zum Erfolg kommen. Über 14:12 kam der TSV zum ersten Ausgleich (14:14). Auszeit Griedel. Jetzt ging es spannend weiter, 15:15, 16:16, 17:17 und 18:18. Auszeit von Södel, wieder setzten die Södeler das gesagte Super um und konnten sich auf 18:22 absetzen. Doch Griedel gab nicht auf und kam noch auf 21:23 ran. Södel spielte jetzt jedoch ruhig weiter und setzte mit den 21:24 den Schlusspunkt.
Für den TSV Södel spielten : Tizian Zachaeus, Robin Hergl (3Tore), William Hergl (11), Florian Eulenkamp, Max Wolf, Max Rosenbecker, Dennis Schlichting (10) und Carlos Becker.

 

wJD: Kleenheim/Lang-Göns II gegen JSG Münzenberg/Gambach/Södel
Am Samstag, den 02.02.2013 fuhr die JSG zur JSGwD Kleenheim/Lang-Göns II. In einem spannenden und nervenzerreissenden Spiel kämpfte die JSG gegen die Abwehr der JSGwD Kleenheim/Lang-Göns II. In guten Spielzügen gelang es der JSG immer wieder die Tore vorzulegen. Die gegnerischen Mädels hielten jedoch dagegen und so war es zur Halbzeit nicht verwunderlich, dass der Torestand sehr eng war mit 8:9.

Nach der Halbzeit konnten sich die Mädchen der JSGwD Münzenberg/Gambach/Södel absetzen. Aber in unachtsamen Momenten gelang der JSGwD Kleenheim/Lang-Göns II wieder der Anschluss und so hielten die mitgereisten Zuschauer und auch die Trainerinnen auf der Bank die Luft an. Nach einem Time Out ging es wieder geordnet weiter und so konnten sich unsere Mädels wieder absetzen und gewannen zurecht mit 12:16. Es war bisher das spannendste Spiel der Saison. Aber auch das habt Ihr Mädels super gemacht!!!

Es spielten: Anne-Sophie Glock im Tor, Lia Reusch, Louisa Bommersheim (6), Lena Kötter (7), Johanna Wolf, Annika Jäger (1), Laura Pfeiffer, Annika Ohly, Dilara Sarikaya

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 03.03.2013 in Rabenau-Londorf in der Lumdatalhalle Rabenau, Eichweg 14 um 14:30 Uhr statt.

 

MJE 1: Mit sehr guter Moral bestes Ergebnis gegen Tabellenführer

TSV Södel I : JSG Rechtenbach/Vollnkirchen 7 : 26 ( 2 : 12)

Unsere E 1 Jugend hat in der für diese Altersklasse höchsten Spielkasse, der Bezirksliga A, ihr stärkstes Spiel in der laufenden Runde abgeliefert. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, war es von Anfang an schwer zum Torerfolg zu kommen. Der Torwart von Rechtenbach ist eine Klasse für sich. Und auch die Feldspieler sind sehr flink auf den Beinen, sodass Sie sehr gut verteidigten. Wünschenwert wäre jedoch das das gegenerische Trainergespann die Spielanteile, auf alle Kinder verteilen würde. Schließlich geht es in der E- Jugend um die spielerische Entwicklung aller Kinder. Und für ein Gewonnenes Spiel werden ganz bewusst nur zwei Tore gutgeschrieben. Verloren haben wir dieses Spiel, aber wer dieses Spiel gesehen hat weis mit welch guter Moral die Södeler Jungs gespielt und mitgehalten haben.

Für den TSV spielten: Paul Christ (1), Yannik Dorn (Tor), Brian Kammer, Marvin Möller (1), Felix Rohrmann, Benedikt Walter (2), Anton Weber (1), Max Wolf (1) u. Jan Schroeder(1).

 

mJE 2 siegt Zuhause

Beim vorletzten Heimspiel der E2 war die JSG Florstadt/Gettenau zu Gast. Beide Teams starteten mit einer hervorragenden Abwehrarbeit, sodass das erste Tor, durch Lasse Nebel, erst nach vier Minuten fiel. Nun gelang es den Gästen auszugleichen, aber dann setzten sich die Södler durch ein weiteres Tor von Lasse Nebel und einen sicher verwandelten 7 Meter von Leon Steinhauer ab. Jetzt standen die Abwehrreihen auf beiden Seiten wieder sicher und wenn doch mal ein Angreifer durch war, hielten die Tormäner, auf Södler Seite Christian Wöhrle, die Bälle. Erst nach sieben torlosen Minuten konnte Felix Rohrmann die Södler Führung auf 4:1 ausbauen und Nick Schlichting zog kurz darauf nach, wodurch es 5:1 zur Halbzeit nach Toren stand. Multipliziert stand es 20:1 ( 5x4=20 und 1x1=1 ).

Die Gäste erwischten den besseren Start in die zweite Hälfte und konnten auf 6:4 und 7:5 verkürzen. Doch durch die zwei Tore von Noah Hoff war der Sieg der Södler perfekt. Der Endstand nach Toren war 9:5 und multipliziert 45:20 ( 9x5=45 und 5x4=20 ). Die wenigen Tore in diesem Spiel zeigen die starke aber sehr faire Abwehrleistung auf beiden Seiten.

Für den TSV Södel spielten: Joschua Dey, Benjamin Eulenkamp, Noah Hoff (2 Tore), Yanick Holzhacker, Lasse Nebel (3), Felix Rohrmann (2), Nick Schlichting (1), Tom Schmidt, Leon Steinhauer (1), Christian Wöhrle.

Das nächste und letzte Heimspiel der E2 in dieser Saison ist am 16.02.2013 um 14:00 Uhr gegen den Tabellenführer aus Butzbach.

28.01.2013: Spielberichte vom Wochenende

MJE 1: gute Mannschaftsleitung

JSG Friedberg/Rosbach I : TSV Södel I 9 : 24 ( 6:11)

Unsere männliche E 1 kam gut ins Spiel. Wir konnten die ersten 4 Tore zum 0:4 erzielen. Zwar leisteten wir uns in der ersten Halbzeit einige Fehlpässe, blieben aber weiterhin in Front. Auch Yannik Dorn im Tor konnte wieder mit einigen Paraden glänzen. Zwischenstände waren 1: 4, 2:6, 3:9, 4:11 und 6:11 Halbzeitstand. (Multipliziert 18:66)

Zum Anfang der zweiten Halbzeit konnte die JSG noch bis zum 9:14, 3 Tore gegen uns erzielen. Danach drehten alle Södeler Jungs noch mal richtig auf. Sowohl die Abwehr als auch der Angriff gab keinen Ball verloren. Ein tolles Tor erzielte Max Wolf, welcher im Hechtsprung den Ball im Kreis unter Kontrolle brachte und erfolgreich ins Tor drückte. Auch Yannik Dorn glänzte im Angriff, mit gleich 4 Toren. Ergänzt mit Paraden von Benne Walter, konnten 10 Tore in Folge ohne Gegentor erzielt werden. Was wieder besonders hervorzuheben ist, alle 9 Spieler des TSV kamen zum Torerfolg.

Endstand 9: 24 multipliziert 36 : 216 ( 9 x 4= 36; 24 x 9 = 216)

Für den TSV spielten: Paul Christ (3), Yannik Dorn (4), Brian Kammer (3), Marvin Möller (3), Felix Rohrmann (1), Benedikt Walter (1), Anton Weber (3), Max Wolf (4) u. Jan Schroeder (2).

 

MJE 2: klare Niederlage

HSG Mörlen II : TSV Södel II 24 : 8 ( 15 : 5)

Das 1: 0 fiel auf Mörlener Seite, schnell konnten die Södeler Jungs den Ausgleich zum 1 :1 erzielen. Danach überliessen wir Mörlen das Spielfeld. Durch ihre gute Manndeckung und der körperlichen Überlegenheit der Gastgeber kamen wir nicht mehr richtig aus der Abwehr. Die HSG warf Tor um Tor. Erst nach 10 Gegentreffern gelang uns das 11:2. Leon Steinhauer im Tor konnte durch viele Paraden einen noch höheren Vorsprung abwehren. Auch Tom Schmidt und Benjamin Eulenkamp sorgten für Bewegung in der Abwehr. Im Hinspiel hatten wir zur Halbzeit bei einem 9 : 9 , aber einem Torwerfer mehr sogar geführt. Mußten wir beim Halbzeitstand vom 15 : 5 sagen, dies war nicht unser Tag.

Über die Spielstände 21:6; 22: 7; 23 : 8 bis zum Endstand von 24 : 8 war die Endphase wieder ausgeglichener. Bei 7 Torwerfern auf Mörlener Seite und 5 für den TSV ist der Multiplizierte Endstand 168 : 40

Für den TSV spielten: Yanik Holzhacker (3), Benjamin Eulenkamp (1), Nick Schlichting , Lasse Nebel (1), Jürgen Gabel, Tom Schmidt (1), Konstantin Kadel, Leon Steinhauer (2), Lukas Günther.

 

mJD: Spiel Dank starker erster Halbzeit gewonnen.

TSV Södel : MJSG Linden II  17 : 13 (9:4)

Das erste Heimspiel der Södeler begann sehr gut. Die Abwehr stand sicher und im Angriff passte alles. Schnell ging der TSV mit 3:0 in Führung. Durch zwei Fehler in der Abwehr und einen Pfostenwurf im Angriff konnten die Jungs aus Linden kurzzeitig auf 3:2 verkürzen. Doch die Södeler fingen sich wieder und konnten mit den Wurf zum 6:3 den alten Abstand wieder herstellen. Überhaupt stand jetzt die Abwehr wieder und da mit Tizian Zachaeus auch ein starker Torwart im Tor der Södeler stand, kamen die Lindener nur zu 4 Toren in der ersten Halbzeit. Zur zweiten Halbzeit kam ein neuer Spieler ins Tor der MJSG Linden und dieser war genauso stark wie sein gegenüber. Beide Torhüter brachten die Angreifer mit ihren Paraden zur Verzweiflung und Linden wurde besser. Mitte der zweiten Halbzeit war Linden wieder auf 3 Tore ran (13:10). Im Angriff traf Max Rosenbecker, aber leider wurde "Kreis" gepfiffen und Linden bekam den Ball. Im Gegenzug hätte Linden auf 2 Tore verkürzen und das Spiel drehen können, doch Tizian Z., im Tor der Södeler, hielt erneut mit einer Paraden und brachte dann den Ball schnell wieder ins Spiel, dadurch konnte Dennis Schlichting im Gegenstoß auf 14:10 erhöhen und das Spiel wieder zu Gunsten des TSV wenden. Jede Mannschaft konnte noch bis zu Ende 3 Tore werfen und am Schluss siegte der TSV Södel 17:13.

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus, Robin Hergl (1 Tor), William Hergl (11), Jonas Kadel (1), Kai Weber, Florian Eulenkamp, Max Rosenbecker, Dennis Schlichting (4) und Carlos Becker.

 

wJD: JSG Münzenberg/Gambach/Södel gegen KSG Bieber

JSG Münzenberg/Gambach/Södel : KSG Bieber   23:11 (11:8)
Am Samstag, den 26.01.2013 empfing die JSG die KSG Bieber, in Wölfersheim-Södel. Die KSG legte gleich los und warf auch da erste Tor. Es war den Mädels anzumerken, das sie kämpfen und siegen wollten. Die JSG hielt dagegen und so ging es eine Weile hin und her. Dann konnte sich die JSG absetzen und ging in die Halbzeit mit 11:8.

Aus der Halbzeitpause kamen wieder die motivierten Mädels der KSG. Wieder kam es zum Ausgleich. Doch die Mädels der JSG wollten gewinnen und legten nun Ihrerseits los und warfen Tor um Tor und zogen davon. Immer wieder konnten die Bälle sauber herausgespielt und in Tore verwandelt werden.

Die Abwehr hatte sich nun auch dem Spiel der KSG angepaßt und nun ließ man keine Tore der KSG mehr zu. Anne-Sophie Glück hielt wieder sehr gut und so ließ sie in der zweiten Halbzeit gerade mal 3 Tore durch. Der Endstand lautete 23:11. Superergebnis, weiter so, Mädels!

Es spielten: Lia Reusch (1), Louisa Bommersheim (8), Lena Kötter (5), Johanna Wolf (3), Annika Jäger (1), Louisa Voigt, Hanne Müll (4), Laura Pfeiffer, Dilara Sarikaya (1).

Das nächste Spiel findet in Langgöns-Oberkleen statt, in der Weidig-Halle Oberkleen um 14:00 Uhr.





21.01.2013: Spielberichte vom Wochenende

MJD: Erstes Spiel nach der Winterpause sicher gewonnen

mJD WSV Oppershofen : TSV Södel 9 : 22 (5:12)

Die männliche D Jugend des TSV musste ihr erstes Spiel 2013 in Rockenberg bei der WSV Oppershofen bestreiten. Willi Hergl warf das erste Tor 2013 für den TSV Södel zur 0:1 Führung. Der TSV stand sehr gut in der Abwehr und konnte sich hier einige Bälle erobern und durch Gegenstoße den Vorsprung ausbauen. Über 1:4 , 2:5 und 3:8 zog der TSV auf 4:10 davon. Die Oppershofener kamen mit den schnellen Angriffsspiel der Södeler nicht zurecht und da auch der Torwart von TSV, Tizian Zachaeus, auch wieder einen guten Tag hatte und viele Bälle abwehren konnte, stand es zur Pause 5 : 12 für den TSV. Nach der Pause ging es so weiter, der TSV konnte von 5:10 auf 5:18 davon ziehen. Jetzt konnte die Södeler einiges neues im Spiel probieren und trotzdem das Spiel sicher nach Hause fahren. An Ende stand es 9:22 und wir kamen noch sicher vor den Eisregen nach Hause.

Für den TSV spielten: Tizian Zachaeus, Robin Hergl (2 Tore), William Hergl (9), Jonas Kadel (2), Florian Eulenkamp (1), Dennis Schlichting (7), und Carlos Becker (1).

 

 

E1: Hinspielsieg gegen Florstadt/Gettenau bestätigt
Mit nur 7 Spielern ( ohne Auswechselspieler) fuhren wir nach Florstadt. Wie schon so oft in dieser Saison fiel das erste Tor für die gegnerische Manschaft. Doch nun kamen unsere 3 Angreifer je zu einem Torerfolg zum 1: 3. Florstadt hielt dagegen und konnte noch einmal den Ausgleich zum 3: 3 erziehlen. In nachfolgenden Spielverlauf konnten wir uns deutlich bis zum 3: 12 absetzen. Das Florstadt bis dahin keine weiteren Treffer erziehlte, lag an einer guten Torwartleistung von Jannik Dorn, aber auch an Pfosten und Lattenwürfen der JSG. Wir hatten in einer "Verschnauf Auszeit" bereits einmal, den Angriff gegen die Abwehr ausgetauscht. Die 3 neuen Angreifer konnten sich auch sofort in die Torschützenliste eintragen. Vor der Halbzeitpause konnte Florstadt noch einen Treffer erziehlen, der letzte Treffer bis zur Pause war unserem Christian Wöhrle vorbehalten.
Halbzeitstand 4 : 13 ; Florstadt 3 Torewerfer, Södel 6 ( also alle Feldspieler)
Die beiden ersten Treffer nach wiederanpfiff konnten Paul Christ und Yannik Dorn erziehlen (Yannik durch Benedikt Walter im Tor abgelöst). Somit hatten alle unsere Spieler bereits ein oder mehrere Tore geworfen. Bis zum 9 : 17 fielen die Tore jetzt eher auf Florstädter Seite. Nun kam der Lauf von unserem bestens aufgelegten Anton Weber, welcher drei Tore in Folge zum 9 : 20 erziehlte. Nach der zweiten "Wechsel Auszeit" durften nun wieder Max Wolf, Felix Rohrmann und Benedikt Walter im Angriff agieren. ( Torwart jetzt Christian Wöhrle). Durch weitere 5 Treffer bei 2 Gegentoren konnte das Ergebnis bis zum 11: 25 ausgebaut werden. Das letzte Tor des Spiels war Florstadt vorbehalten.
Endstand 12 : 25; Multipliziert 60 : 175 ( 5 x 12= 60 ; 7 x 25 = 175)
Danke für die tolle Manschaftsleistung.
Tore für Södel: Paul Christ (2), Yannick Dorn (2), Felix Rohrmann (2), Benedikt Walter (3), Anton Weber (8), Christian Wöhrle (2), Max Wolf (6).



 

Niederlage der E2 gegen Oppershofen

Die Södler gingen konzentriert ins Spiel und liessen sich durch einen 1:0 Rückstand nicht verunsichern, sondern hollten diesen sofort wieder auf und gingen sogar 1:2 in Führung. Doch dann ließ die Konzentration nach und dies nutzten die Oppershofener eiskalt aus und setzten sich 6:2 ab. Diesen Rückstand holten die Södler nicht mehr auf, sodass es zur Halbzeit nach Toren 9:4 stand und multipliziert 36:16 ( 9x4=36 und 4x4=16 ). In die zweite Halbzeit starteten die Södler wieder seht gut, die Abwehr- und Deckungsarbeit gelang gut, aber dann ließ die Konzentration wieder nach. Dadurch das Oppershofen mehr Auswechselspieler hatte, waren sie in dieser Hinsicht im Vorteil. Am Ende stand es nach Toren 21:9 und multiplizert 168:54 ( 21x8=168 und 9x6=54 ). Doch dieses Ergebnis macht einen falschen Eindruck. Die noch sehr junge Mannschaft, die meisten Spielen ihre erste Saison, hat super gekämpft und immer wieder gezeigt das in ihnen großes Potenzial steckt.

Für die E2 des TSV Södel spielten: Joschua Dey, Benjamin Eulenkamp (1 Tor), Jürgen Gabel (1), Lukas Günther, Yannick Holzhacker (2), Lasse Nebel (3), Nick Schlichting (1), Leon Steinhauer (1).



28.12.2012: Jugendweihnachtsfeier

Am 22.12 fand die Weihnachtsfeier des TSV Södel statt. Die Jugendabteilung machte, nach dem Erfolg von 2011, wieder ein Spaßturnier für alle Jugendmannschaften. Start war um 15 Uhr. Zuerst wurden die Spieler durch Lose gerecht auf sechs Mannschaften aufgeteilt, immerhin waren fünfzig aktive Jugendspieler für das Turnier am Start. So waren alle Altersklassen pro Mannschaft vertretten. Da die Tore der Minis und E-Jugend höher gewertet wurden, kamen diese auch zum Zuge. Während des gesammten Turniers gab es Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke für alle Spieler und Besucher. Nach insgesamt 15 Spielen, schönen Zuspielen, lustigen Einlagen und schönen Toren war das Turnier um 18 Uhr beendet. Bei der Siegerehrung bekamen alle Spieler des TSV Södel auch ihr Weihnachtsgeschenk, einen Hoody mit TSV Södel Wappen und einen Handball-Schriftzug. Der letzte Platz des Turniers bekam noch zusätzlich eine Packung Schaumküsse. Nach der Siegerehrung saßen alle noch zusammen und genossen das reichhaltige Salatbuffet und Würstchen.

17.12.2012: Spielberichte vom Wochenende

WJD: Bericht vom Spiel JSG Münzenberg/Gambach/Södel gegen SV Rosbach


Am Samstag, den 15.12.2012 empfing die JSG den SV Rosbach in Södel. Das Hinspiel in Rosbach wurde klar gewonnen und so ging man auch zuversichtlich ins Rückspiel. Doch wir hatten sprichwörtlich die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der SV Rosbach ging mit dem ersten Tor in Führung. Die JSG glich aber gleich aus und ging ihrerseits in Führung. So ging ging das hin und her. Der Halbzeitstand war dann auch ausgeglichen bei 11:11.

Es war ein schweres Spiel, immer wieder massive Gegenwehr seitens des SV Rosbach, Durchmärsche durch die Abwehr der JSG durch eine einzige Spielerin waren keine Seltenheit. Die Zuordnung stimmte bei der JSG nicht. Doch die JSG konnte kurz eine Führung herausspielen. Diese wurde leider wieder verkürzt. Zeitweilig hatte man 3-4 Tore Vorsprung. Aber zum Schluß stand es 21:21. Die Mädchen der JSG haben dennoch gekämpft. Es war eine gerechtes Ergebnis.

Es spielten: Lia Reusch (1), Louisa Bommersheim (7), Lena Kötter (7), Johanna Wolf (5), Annika Jäger, Louisa Voigt, Laura Pfeiffer, Dilara Sarikaya (1).

 

 

MJD: Mit einem Sieg geht es in die Winterpause

mJD HSG Hungen/Lich : TSV Södel 17 : 22 (7:11)

 

Das Spiel begann ausgeglichen. Erst nach dem 2:2 konnte sich Södel auf 2:5 absetzen. Jetzt lief das Spiel der Södeler. Über 4:8 und 6:10 ging es mit 7:11 in die Pause. Nach der Pause ging es erst unverändert weiter. Im Angriff spielten die Södeler schön zusammen und es wurden gute Wurfpositionen herausgespielt. Leider wurden nicht alle Chancen genutzt, aber das ist in der D - Jugend nichts ungewöhnliches, es ist noch kein Meister von Himmel gefallen. In der Abwehr wurde, wie in den Spielen zuvor, leider zu harmlos gearbeitet. Das heißt, der Gegner wurde einfach nicht festgemacht, oftmals konnte er ohne große Gegenwehr durch die Abwehr laufen. Diese Mango wurde vorne jedoch mehr als wett gemacht, und immer wieder schöne Tore herausgespielt. Nach den 12:19 (33. Minute) kam leider ein Bruch ins Spiel der Södeler. Im Kopf war das Spiel schon gewonnen und es wurde nachlässig gespielt. Die HSG aus Hungen und Lich warf nun 5 Tore in Folge und könnt bis auf 17:19 (38.Minute) verkürzen. Doch kurz vor Ende besann sich der TSV wieder zur alten Stärke und warf noch 3 Tore zum 17:22 Endstand.

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus, Robin Hergl, William Hergl (11 Tore), Jonas Kadel, Florian Eulenkamp, Max Wolf, Max Rosenbecker (2), Dennis Schlichting (7) und Carlos Becker (1).

10.12.2012: Spielbreichte vom Wochenende

MJD des TSV Södel verspielt Tabellenführung in Kleenheim

JSG Kleenheim/Langgöns : TSV Södel 19 : 10 (10 : 3)

 

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die männl. D - Jugend des TSV Södel am Sonntag, beim damaligen Zweiten und jetzigen Ersten der Kreisliga B - Süd, der JSG Kleenheim/Langgöns.

Alle Sportler kennen das, man geht auf Spielfeld und nimmt sich viel vor, aber es will einfach nicht funktionieren. Genau so war es am Sonntag in der Weidighalle Oberkleen.

Der TSV hatte Anwurf und spielte einen schönen Angriff, der Abschluss von Dennis Schlichting ging an die Latte. In Gegenzug erzielte die JSG das 1:0. Auch der nächste Angriff wurde durch einen Pfostentreffer von Max Wolf erfolglos abgeschlossen, die JSG erhöhte auf 2:0. So ging es weiter, Freiwurf von Dennis Schlichting an die Latte, Angriff JSG 3:0, Nach den vierten Lattentreffer von Södel konnte die JSG auf 4:0 erhöhen. Jetzt klappte bei Södel nicht mehr viel, auch in der Abwehr wurde zu körperlos gearbeitet. Nach den ersten Tor von Max Rosenbecker zum 4:1 ging leider kein Ruck durch die Mannschaft, auch ein Time-out der Södeler Trainer half nichts, die JSG zog weiter auf 7:1 und 8:3 davon. mit den Stand von 10:3 ging es in die Pause.

Die Pausenansprache der Södeler Trainer schien diesmal zu fruchten. Der TSV kam in der zweiten Halbzeit besser ins Spiel und konnte endlich mit den Jungs aus Kleenheim und Langgöns mithalten. Das 1 zu 1 Spiel Funktionierte jetzt und der Ball ging öfters ins Tor und nicht mehr an Latte und Pfosten. Jetzt konnte man phasenweise sehen warum der TSV Södel oben in der Tabelle stand. Die schwache erste Halbzeit konnte jedoch nicht mehr ausgeglichen werden. Das Spiel war verloren und die Tabellen-führung war weg ! Doch die Saison geht weiter und der TSV Södel wird nicht die Köpfe hängen lassen sonder weiter spielen und das nächste Spiel wieder gewinnen!

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus, Robin Hergl, Jonas Kadel, Floriam Eulenkamp (1 Tor), Max Wolf (4), Max Rosenbecker (2), Dennis Schlichting (2) und Carlos Becker (1).

 

E2: Auswärtssieg in Münzenberg

Im letzten Spiel diesen Jahres konnten die Jungs am Sonntag einen verdienten Sieg feiern, zwar legten die Kinder der HSG Münzenberg/Gambach das 1:0 vor. Doch davon unbeeindruckt, spielten wir einen guten Kombinationshandball, sodas der Ausgleich nicht lange auf sich warten ließ. Im weiteren Spielverlauf konnten wir uns bis zum 1:6 absetzten. Die HSG hatte zwar weiterhin ihre Chancen, unsere Abwehrarbeit und die starke Torwartleistung verhinderten jedoch weitere Treffer. Erst kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit konnte Münzenberg zum 2:6 verkürzen.

Halbzeitstand multipliziert 4 : 24 ( 2Werfer x 2Tore = 4; 4 Werfer x 6 Tore = 24).

In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichener, so vielen die Tore auf beiden Seiten. Doch die HSG machte das Spiel richtig spannend. Da immer wieder neue Kinder zu Torerfolgen kamen und das Ergebnis beim 8 : 9 u. 9 : 10 fast nach einem Unentschieden aussah. Hinzu kam das Münzenberg auf einmal einen Torwerfer mehr hatte. Unsere Jungs zeigten jedoch keine Nerven und erhöhten weiter zum Endstand von 9:12. Da bei beiden Manschaften je 8 Kinder Tore geworfen haben, ist das Endergebnis 72 : 96 (8 x9= 72; 8x12= 96)

Alles in allem können wir mit dem Spielverlauf hoch zu frieden sein, immerhin hatten wir das Hinspiel noch mit 12: 15 (72:105) verloren.

Für den TSV spielten: Yanik Holzhacker (2), Benjamin Eulenkamp (1), Yanis Krah (1), Nick Schlichting (1), Lasse Nebel (3), Jürgen Gabel, Noah Hoff, Tom Schmidt (2), Konstantin Kadel, Leon Steinhauer (1), Lukas Günther (1).

 

WJD: JSG Münzenberg/Gambach/Södel gegen TSG Reiskirchen
Am Samstag, den 08.12.2012 empfing die JSG die TSG Reiskirchen, in Münzenberg. Mit beiden Mannschaften trafen David auf Goliath. Die TSG Reiskirchen spielt die erste Saison zusammen. So ist es nicht ganz so verwunderlich, dass die JSG relativ schnell in Führung gehen konnte und auch den Vorsprung sehr schnell ausbauen konnte. Der Halbzeitstand lautete: 20:2

Das schöne Zusammenspiel der Mädchen von der JSG brachte immer wieder schnelle Tore ein. Es wurden viele Bälle sauber vom Gegner heraus gespielt und in Tore verwandelt. Auch dieses Mal glänzte Anne-Anne-Sophie Glock, die noch das eine oder andere Tor vereiteln konnte. Der Endstand lautete: 30:3.

Es spielten: Lia Reusch (3), Louisa Bommersheim (7), Lena Kötter (9), Johanna Wolf (4), Annika Jäger (1), Louisa Voigt, Hanne Müll (4), Laura Pfeiffer, Dilara Sarikaya (2)

Das nächste Spiel findet in Wölfersheim-Södel in der Södeler Sporthalle am 15.12.2012 um 15 Uhr statt.



03.12.2012: Spielberichte vom Wochenende

MJD: Erfolgreicher Rückrundenstart

JSG Gedern/Nidda II : TSV Södel 9 : 22 (4:12)

 

Sehr konzentriert gingen die Jungs aus Wölfersheim ins Spiel und standen sehr gut in der Abwehr.

Auch im Angriff wurde sehr gut zusammengespielt und der TSV ging schnell 0:4 in Führung. Nach den 1:4 zog der TSV ein sehr schönes Kombinationsspiel auf und nach 15 Minuten stand es 1:10 für den TSV. Nun ließ die Konzentration in der Deckung nach und die JSG kam zu weiteren Toren. Zur Halbzeit stand es 4 : 12 für Södel. Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Durch sehr guten Kombinationshandball zog der TSV weiter auf 4 : 17 davon. Auch Tizian Zachaeus, im Tor des TSV, zeigte sich an seinen Geburtstag wieder von der guten Seite und hielt sein Tor, durch seine Paraden, sauber. Nach den 5:17 ging es weiter über 6:19 und 9:19 zum verdienten Endergebnis von 9:22.

Für den TSV spielten: Tizian Zachaeus, Robin Hergl (4 Tore), William Hergl (8), Jonas Kadel (1), Florian Eulenkamp (1), Max Wolf (2), Max Rosenbecker (1), Dennis Schlichting (5) und Carlos Becker.

 

E1: Super gekämpft aber leider verloren
Den ersten Treffer markierten die Gäste. Völlig verunsichert wirkend, brachte unsere Abwehr den Ball nicht in den Angriff. Diese Phase nutzten die Hüttenberger eiskalt aus und zogen bis auf 0:4 davon. Doch dann kamen auch die Södler ins Spiel und hielten nun super dagegen. Jetzt spielten zwei gleichwertige Mannschaften auf dem Feld. Fast abwechselnd wurden die Tore auf beiden Seiten herausgespielt. Sodas es dem Gast nicht gelang sich deutlicher abzusetzten. Zur Halbzeit stand es nach Toren 7:12 und multipliziert 28:60 (7 x 4 = 28 und 12 x 5 = 60). Nach der Halzeitpause startete unserer Angriff durch und dominierte minutenlang die Abwehr des Gegners. Die zahlreichen Törwürfe in diesem Spielabschnitt scheiterten jedoch am starken Gästekeeper. Doch die Södler ließen sich nicht entmutigen und kämpften weiter. So gelangen in der zweiten Halbzeit noch viele schöne Spielzüge mit weiteren Torerfolgen. Am Ende stand es 12:20 und multipliziert 72:160.
Für die E1 spielten: Paul Christ (1 Tore), Yannick Dorn, Marvin Möller (2), Felix Rohrmann, Max Rosenbecker (1), Benedickt Walter (1), Anton Weber (4), Christian Wöhrle und Max Wolf (3).

 

E2: Sicherer Heimsieg
Nach einem knappen Hinspiel (dieses ging nach Toren 13:13 aus) erwartete man wieder ein spannendes Spiel. Deshalb gingen die Södler Jungs gleich hoch konzentriert in die Partie. Nach einen schnellen Tor von Brian Kammer gewannen die Södler nun auch noch an Selbstvertrauen und waren kaum noch zu stoppen. So gelang den Gästen aus Friedberg/Rosbach erst nach sieben Södler Toren ein Treffer. Dies lag auch an der starken Torwartleisung von Leon Steinhauer. Zur Halbzeit stand es nach Toren 10:1 und multipliziert 50:1 (10 x 5 = 50 und 1 x 1 = 1). In der zweiten Hälfte wurde fleissig durchgewechselt, so dass jeder seine Chance auf ein Tor bekam. Und es klappte richtig gut, fast alle kamen zu einen Torerfolg. Dieses gute Zusammenspiel im Team zeigt sich auch im Ergebniss, nach Spielende stand es nach Toren 21:4 und multipliziert 168:16 (21 x 8 = 168 und 4 x 4 = 16).

Für die E2 spielten: Benjamin Eulenkamp (3 Tore), Lukas Günther (1), Noah Hoff (1), Yanick Holzhacker (3), Konstantin Kadel (3), Brian Kammer (3), Lasse Nebel (6), Nick Schlichting und Leon Steinhauer (1). 

19.11.2012: Spielberichte vom Wochenende

MJD: Mit nur 7 Mann die Tabellenführung verteidigt.

MJD HSG Münzenberg/ Gambach : TSV Södel 20 : 20 (8:8)

Ersatzgeschwächt fuhr die mJD vom TSV Södel mit nur 7 Mann zum punktgleichen Tabellenzweiten nach Münzenberg. Nach einen guten Start führte der TSV 0:2. Durch sehr konzentrierte Abwehrarbeit konnte immer eine 1 Tore Führung bis zum 6:6 gehalten werden. Da zum Ende der ersten Halbzeit die Kräfte verständlicher Weise nachließen, ging man mit einen Unentschieden von 8:8 in die Pause. Nach der Pause waren die Kräfte wieder halbwegs da und Södel ging erneut in Führung, über 8:9 und 9:10 kam es dann wieder zum Unentschieden 10:10. Jetzt kam der Kräfteeinbruch und die HSG konnte in Führung gehen, 11:10 und 12:10. Durch eine zwei Minutenstrafe noch dezimiert ( Södel konnte nicht ergänzen, da der TSV ja nur 7 Spieler mit hatte und Münzenberg spielte mit 7 Spielern weiter ) geriet der TSV noch mehr in Rückstand und die HSG zog auf 16:11 davon. Jetzt nahmen die Trainer von Södel eine Auszeit und die Jungs aus Wölfersheim konnten nochmal durchatmen. Nach der Auszeit starteten die 7 Jungs vom TSV die Aufholjagt! Der TSV erzielte 4 Tore in Folge (16:15) und war wieder im Spiel, die HSG konnte aber wieder zulegen und ging wieder mit 3 Toren in Führung (19:16). Doch die Moral und kämpferische Einstellung der 7 aus Södel war einfach Super und der TSV konnte erneut Ausgleiche, 19:19. Am Ende stand es dann 20:20 und der TSV konnte die Tabellführung verteidigen. In der gesamten Hinrunde hat die mJD vom TSV kein Spiel verloren ! 6 Spiele wurden gewonnen und zwei mal Unentschieden gespielt. SUPER Jungs !

Für den TSV Södel spielten Tizian Zachaeus, Jonas Kadel, Robin Hergl, Florian Eulenkamp, Max Rosenbecker (1 Tor), Dennis Schlichting (5) und Willi Hergl (14).

 

WJD: HSG K/P/G/Butzbach gegen JSG Münzenberg/Gambach/Södel
Am Sonntag, den 18.11.2012 fuhr die JSG nach Butzbach-Kirch-Pohlgöns. In einer kleinen Schulsporthalle fand das Spitzenspiel statt. Es trafen die beiden Mannschaften aufeinander, die bisher ungeschlagen durch die Runde kamen. Es ging gleich gut los, die Mädels der JSG warfen ein paar Tore vor. Aber auch die HSG wollte heute gewinnen und hielt dagegen. So kamen die Mädels der HSG immer wieder ran. Sogar der Ausgleich wurde geschafft. Doch kurz vor der Halbzeit konnten sich unsere Mädchen absetzen und gingen mit einem tollen Halbzeitstand von 13:16 in die Pause. Doch die Partie war noch lange nicht gewonnen. Aber die JSG wollte den Sieg und so kamen sie zurück in die zweite Halbzeit. Was jetzt zu sehen war, war einfach großartig. Tor um Tor zog die JSG davon. Die wichtigsten Spielerinnen bei der HSG wurden einfach aus dem Spiel genommen und so kamen diese kaum noch zum Zug. Es war ein schnelles und schönes Spiel. Die Bälle wurden schön herausgespielt und verwertet. Anne-Sophie Glock, die Torfrau, hat super gehalten, selbst die 7 Meter gingen bis auf einen nicht hinein. Die JSG jedoch konnte die meisten 7-Meter verwandeln. Der Endstand war unerwartet deutlich 19:29 aber einfach nur grandios!

Es spielten: Lia Reusch (1), Louisa Bommersheim (10), Lena Kötter (8), Johanna Wolf (5), Annika Jäger, Louisa Voigt, Hanne Müll (4), Laura Pfeiffer, Dilara Sarikaya (1)

Das erste Rückrundenspiel gegen die TSG Reiskirchen findet am 08.12.2012 um 14:15 Uhr in der Sporthalle in Münzenberg statt.


E1 Schwere Aufgabe beim Tabellenführer, deutliche Steigerung im Spielansatz
Eine ganz schweres Spiel hatte unsere E1 Manschaft am Samstag vor sich. Es ging nach Rechtenbach/ Vollenkirchen zum Tabellenführer. Schon aus dem Hinspiel war die Überlegenheit der Rechtenbacher bekannt. Daher waren die Jungs auch besser auf das Spiel vorbereitet. So konnten wir schon nach den beiden ersten Toren für Rechtenbach, unseren ersten Treffer zum 2:1 erziehlen. Anton Weber war der Torschütze mit einem tollen Wurf aus der zweiten Reihe. Im weiteren Verlauf konnten wir zwar spielerisch mithalten jedoch vor dem Tor machte es uns der Gegner unheimlich schwer zum Abschluß zu kommen.  So erziehlte Rechtenbach die Tore bis zum 7:1. Erst durch einen von Lasse Nebel herausgeholten und durch Paul Christ sicher verwandelten Siebenmeter viel unser 7:2. Im weiteren Verlauf bis zur Halbzeitpause hielten wir gut dagegen und erziehlten durch den gut aufgelegten Anton Weber zwei weitere Treffer. Halbzeitstand 12:4.
Nach der Pause überraschten wir die Rechtenbacher. Aus einer starken Abwehr heraus konnte Max Wolf die Treffer zum 12:5 und 13:6 erziehlen. Rechtenbach war jetzt angestachelt durch unsere Gegenwehr und zog bis zum 19:6 davon. Max Wolf und Yannik Dorn markierten die nächsten Treffer zum 20:8. Rechtenbach stellte jetzt noch einmal um und zog bis zum Endstand von 34:8 davon. Noch zu erwähnen ist, das wir verletztungsbedingt, ab mitte der ersten Halbzeit nur noch einen Auswechselspieler zur Verfügung hatten. In einem so temporeichen Spiel, merkt man dies am Ende doch. 
Trotz des deutlichen Ergebnisses müssen wir die gute Entwicklung der Jungs, im Vergleich zum Hinspiels hervorheben. Weiter so.
Für den TSV- Södel spielten. Anton Weber (3), Felix Rohrmann, Yannik Dorn (1), Lasse Nebel, Konstantin Kadel, Benedikt Walter, Leon Steinhauer, Paul Christ (1), Max Wolf (3).

80 Jahre Handball in Södel

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Gönner des TSV Södel,

 

1932 wurde von unseren Vereinskameraden der Handball in Södel aus der Taufe  gehoben. In diesen 80 Jahren hat der Handball unseren Verein geprägt wie keine andere Sportart und hat viele Erinnerungen hinterlassen.

Dieses Jubiläum wollen wir am 17./18. November unter dem Motto

Handball verbindet Generationen

feiern und eine Zeitreise durch die 80jährige Geschichte des Södeler Handballs mit euch machen.

 

Am Samstag, dem 17.11.2012 sollen ehemalige Aktive und Althandballer noch einmal auflaufen. Es wäre schön, wenn wir je zwei Männer- und zwei Frauenmannschaften aufbieten könnten. Jeder von euch kann mitmachen – entweder als Spieler, als Trainer, Betreuer oder Fan. Hauptsache, die TSV-Familie kommt zahlreich zusammen.

Am Sonntag, dem 18.11.2012 laden wir die Älteren unter euch ab 15 Uhr zu einem Althandballer- und Senioren Nachmittag in die Turnhallen-Gaststätte ein. Von Kaffee und Kuchen soll es locker in einen Dämmerschoppen übergehen.

Natürlich wollen wir auch wieder eine Ausstellung einrichten und bitten euch, uns Bilder vom Handball, von Vereinsfesten oder Vereinsausflügen,  Fanartikel oder Trikots oder andere Utensilien zur Verfügung zu stellen. Hierzu setzt euch bitte mit Bruno Günter (Tel.: 2318) oder Friedel Lux (Tel.: 2499) in Verbindung. Natürlich geben wir alles wieder zurück.

Über weitere Details werden wir euch bald informieren. Wir bitten alle, die Termine schon vorzumerken und freuen uns auf ein Wiedersehen im Kreise der Södeler Handballer.

 

TSV Södel

Der Vorstand



12.11.2012: Spielberichte vom Wochenende

1. Mannschaft: Ungefährdeter Auswärtssieg 32:25 Sieg in Münzenberg

Von der Heimniederlage gegen Florstadt, zeigte die Mannschaft sich gut erholt und feierte in Münzenberg einen überlegenen Sieg.

Durch eine überzeugende Leistung Angriffs-und Abwehrleistung in den ersten 20 Minuten wurde der Grundstein zum späteren Sieg gelegt.

Nur zu Beginn des Spiels gelang es den Gastgebern das Spiel einigermaßen ausgeglichen zu gestalten. Über die Zwischenstände von 5:3 und 8:5 wurde der Vorsprung bis auf 18:9 ausgebaut. Lediglich Sahin bekam die Södeler Abwehr in dieser Phase nicht in den Griff, dieser erzielte 9 Treffer in der ersten Halbzeit. BeimStand von 21:15 wurden dann die Seiten gewechselt.

Nach der Pause schaltete der TSV mehrere Gänge im Angriffspiel zurück und konzentrierte sich auf das Halten des Ergebnisses. Von Münzenberger Seite wurde aber zu wenig getan, um den TSV ernsthaft in Verlegenheit zu bringen, zudem hatte die Mansnchaft in dem eingewechselten Torhüter Hastermann einen guten Rückhalt. Lediglich auf 4 Tore Abstand konnte Münzenberg verkürzen, nämlich auf 24:28 in der 57. Minuten, Södel schlug aber umgehend zurück und baute die Führung wieder auf ein beruhigendes 31:24 aus.

HSG Münzenberg: T. Grossmann, Gniza, Ratz, Brückel (8/6),Januschek (1), F. Großmann (2), Zimmer (1), Textor, Mack, M. Metzger, T. Metzger (2), Mogk, Sahin (11),

TSV Södel: Hastermann und Steube im Tor, A. Böhland (7/2), Lind (3), Hofmann (8), Tauchmann, Walter (10/2), Witzenberger, Roth (2), Schiller, M. Böhland (2).

 

wjD: JSG Münzenb./Gamb./Södel : HSG Nordeck-W./A./L.  31:11 (17:5)

Am Sonntag empfing JSG die HSG Nordeck-W./All./Lon. In einem schönen und sehr schnellen Spiel konnte sich die JSG bis zur Halbzeit schon mit erheblichen Toren absetzen. Halbzeitstand 17:5. In der zweiten Halbzeit hatten sich auch die gegnerischen Mädchen mehr vorgenommen. Die Abwehr stand nun besser und es war zumindest zu Beginn der zweiten Halbzeit schwieriger, durchzukommen. Der Gegner bekam 2 Siebenmeter, die die Torfrau Anne-Sophie Glock mit Bravour hielt. Aber die Torejagd ging gerade weiter. Ein paar Tempogegenstöße und die Bälle landeten im gegnerischen Tor. Es war toll mit anzusehen, wie die Bälle sauber herausgespielt wurden, Torchancen verwertet wurden. Einige gingen daneben aber das war bei dem Vorsprung kein Nachteil. Es war ein tolles Spiel!
Es spielten:
Lia Reusch, Louisa Bommersheim, Lena Kötter, Johanna Wolf, Annika Jäger, Annika Ohly, Louisa Voigt, Hanne Müll, Laura Pfeiffer

 

E1 siegt gegen JSG Friedberg/Rosbach

TSV Södel E1 : JSG Friedberg/Rosbach 144:84 (66:36)
Gleich zu Anfang machten die Södler klar, dass sie heute gewinnen wollten und gingen 3:0 mit drei verschiedenen Torschützen (also 9:0) in Führung. Doch dann schalteten die Södler etwas zurück, so dass es zur Halbzeit 11:9 nach Toren stand. Doch da die Södler sechs Torschützen hatten und die Gäste nur vier, stand es multipliziert 66:36 (11x6=66 und 9x4=36).
In der zweiten Halbzeit lies die Konzentration der Södler etwas nach, wodurch die Chancenverwertung deutlich litt. Es kam zu zahlreichen Pfosten- und Lattentreffern. Aber trotz allem reichte es nach 40 Minuten für einen deutlichen Sieg. Der Endstand nach Toren war 18:14 und nach der Multiplikation 144:84 (18x8=144 und 14x6=84).

Für die E1 spielten: Paul Christ (1 Tor), Yannick Dorn (2), Marvin Möller (3), Felix Rohrmann (2), Max Rosenbecker (2), Bennedikt Walter (2), Anton Weber (3), Christian Wöhrle und Max Wolf (3).

 

E2: "Gute" Niederlage gegen Tabellenführer
HSG K/P/G/Butzbach : TSV Södel E2 : 126:24 (35:15)
Der E2 vom TSV Södel stand ein schweres Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer bevor. Am Anfang der Partie spielten die Södler super mit, so dass es Mitte der ersten Halbzeit 4:4 (multipliziert 12:12) stand. Dann schafften es aber die Gastgeber sich abzusetzen, wodurch es am Ende der ersten Halbzeit nach Toren 7:5 und multipliziert 35:15 für Butzbach stand.
Die zweite Halbzeit lief aus Södler Sicht nicht so gut, denn es gelang uns nur ein Tor. Im Gegenzug ließen wir aber sieben zu. So kam es zu dem Endstand 14:6 und nach der Multiplikation stand es 126: 24 (14x9=124 und 6x4=24). Trotz diesem deutlich wirkenden Ergebnis sind wir Trainer stolz auf die gezeigte Leistung. Die erste Halbzeit konnte von Södler Seite nicht besser laufen und auch wenn es nicht gelang dieses in der zweiten Hälfte fortzusetzen war es insgesamt betrachtet ein gutes Spiel mit dem wir höchst zufrieden sind.
Für die E2 spielten: Joschua Dey, Benjamin Eulenkamp (2 Tore), Jürgen Gabel, Noah Hoff, Yanick Holzhacker, Konstantin Kadel (2), Dan Keunecke (1), Lasse Nebel (1), Nick Schlichting, Tom Schmidt und Leon Steinhauer.

06.11.2012: Spielberichte vom Wochenende

1. Mannschaft: Knappe Heimniederlage im Derby gegen die SU Nieder Florstadt

Die SU Nieder Florstadt feierte einen knappen Sieg im Derby in Södel. In einer jederzeit offenen Partie siegten die Tauber-Schützlinge knapp mit 26:27.

Beide Mannschaften begannen nervös und hektisch. Beim 3:2 in der 6.Minute lag Södel noch in Führung. Danach übernahm Florstadt die Initiative und gelangte über die Stationen 8:5 und 13:10 zur 14:12 Halbzeitführung.

Nach dem 15:12 Treffer durch Florstadt kämpfte sich Södel in der weiterhin hektischen Partie bis zum 16:16 heran und es gelang auch wieder mal ein Führungstreffer zum 18:17. Bis zur 45.Minuten verlief die Partie ausgeglichen. Nach dem 21:21 Zwischenstand kippte das Spiel zu Gunsten der Gäste. Nach der 23:21 Florstädter Führung, stellten die äußerst schwachen Schiedsrichter, in einer sehr zweifelhaften Entscheidung, Andreas Hofmann mit der roten Karte vom Platz. Florstadt nutzte die folgende Überzahl und erhöhte bis zum 25:21 in der 53. Minute.

Södel steckte nicht auf und kämpfte sich noch einmal heran, zu einem Punktgewinn reichte es allerdings nicht mehr, da die sich bietenden Gelegenheiten nicht konsequent genutzt wurden.

Bei Södel überzeugten lediglich Christian Steube im Tor sowie Jannic Tauchmann.

Geprägt war das Spiel von einer indiskutablen Leistung des Schiedsrichtegespanns, das zu keiner Zeit auf der Höhe des Geschehens war. Dies war allerdings nicht der ausschlagebende Faktor für die Södeler Heimniederlage, denn bei einer besseren Chancenauswertung wäre für die Heimmannschaft mehr möglich gewesen.

TSV Södel: Hastermann und Steube im Tor, A. Böhland (1), Eisenreich (2), Lind (6), Hofmann (4), Tauchmann (4), Walter (7), Witzenberger, Schiller, M. Böhland (1), Roth (1/1)

SU Nieder Florstadt: Hoppen und Kress im Tor, Lehr (2), Frank (3), Sacks, Starck, Greife (3/1), Wenisch (9), Stübing (5/1), Wagner (1), Alt, Boller (3)



MJD des TSV Södel nach überzeugender Leistung in Rabenau weiter Tabellenerster

mJD HSG Nordeck-W./All./Lon - TSV Södel 12 : 22 (3:10)

Durch die sehr starke Abwehrarbeit in der ersten Halbzeit standen bereits sehr früh die Zeichen auf Sieg für den TSV. Die gut arbeitende 1:4:1 Deckung der Södeler stellte die Jungs von der HSG Nordeck-W. vor große Probleme und sie kamen kaum zu Torwürfen, und wenn, stand da noch ein sehr gut aufgelegter Tizian Zachaeus im Tor der Södeler, der mit seinen Paraden die Spielern der HSG zur Verzweiflung brachte. Nur 3 mal musste Tizian in der ersten Halbzeit hinter sich greifen. Im Angriff spielten die Södeler sehr gut zusammen und es kam zu vielen sehenswerten Kreis anspielen, die leider nicht alle verwertet werden konnten, aber das kam man den jungen Spielern entschuldigen. Durch Üben und Spielerfahrung wird man immer besser.

In der ersten Halbzeit führte der TSV schnell 0:2, nach den 1:2 zogen die Södeler auf 1:7 davon und man ging mit einer 3:10 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit liesen bei den Södeler Spielern die Konzentration nach und in der Deckung wurde nicht mehr so konsequent gearbeitet. Doch der Sieg war nie gefährdet. Über 6:13 , 9:15, 9:19, 11:20 stand es am Ende 12:22.

Am 17:11 kommt es jetzt zu spannenden Spiel gegen die punktgleiche Mannschaft der HSG Münzenberg/Gambach um 16 Uhr in Münzenberg.

Für den TSV Södel spielten: Tizian Zachaeus, Robin Hergl (1Tor), William Hergl (12), Jonas Kadel, Florian Eulenkamp (2), Max Rosenbecker (1), Dennis Schlichting (6) und Sebastian Kanand.



Doppelsieg der E-Jugend in Florstadt

Die E1 siegte eindeutig gegen die JSG Florstadt/Gettenau. Die Södler legten gleich gut los und führten schnell 1:5. Trotz einiger Latten- und Pfostentreffern schafften ws die Södler die Führung auszubauen, so dass es zur Halbzeit 5:11 nach Toren stand. Das Multiplizierte Halbzeitergebniss war 15:66 (5x3=15 und 11x6=66).

In der zweiten Halbzeit schafften es die Södler sich nochmal zu steigern. Die Abwehrarbeit war so gut, dass es die Florstädter in der zweiten Halbzeit zu nur drei Toren schafften. Auch im Angriff war alles hervorragend, es wurde perfekt zusammengespielt, so dass alle neun Södler Jungs zu einen Torerfolg kammen. Somit stand es am Ende 8:26 und nach Multiplikation 40:234 (8x5=40 und 26x9=234).

Für die E1 spielten: Paul Christ (3 Tore), Yannick Dorn (5), Marvin Möller (1), Max Rosenbecker (3), Benedickt Walter (2), Anton Weber (4), Christian Wöhrle (1), Max Wolf (7).

Auch die E2 war erfolgreich in Florstadt. An der ersten Halbzeit gab es von Trainerseite nichts zu beanstanden, was man auch am Ergebnis sah. Denn nach den ersten 20 Minuten stand es 1:8 und Multiplizert 1:32 (1x1=2 und 8x4=32).
In der zweiten Halbzeit ließen die Södler leider etwas nach, doch ließen sie sich den Sieg nicht aus der Hand nehmen und so endete das Spiel nach Toren 7:11 und nach der Multiplikation 49:66 (7x7=49 und 11x6=66).
Fur die E2 spielten: Benjamin Eulenkamp (1 Tor), Lukas Günther, Yanick Holzhacker (3), Konstantin Kadel, Dan Keunecke (1), Lasse Nebel (4), Nick Schlichting (1), Tom Schmidt, Leon Steinhauer (1).

15.10.2012: Neuer Trainingsanzug für die gesamte Jugend und die Zwotte

Der TSV Södel konnte Dank des Sponsors, Firma Wolf & Pröhl Zukunftsweisende Heiztechnik, Wölfersheim Berstadt, seine komplette Jugend und die zweite Mannschaft mit neuen Trainingsanzügen ausrüsten. Unser Bild zeigt den Sponsor Stephan Wolf, rechts, unsere Minis und die E Jugend die stolz den neuen Anzug präsentieren.

08.10.2012: Spielberichte vom Wochenende

JSG Münzenberg/Gambach/Södel gegen JSGwD Kleenheim/Lang-Göns II

In einem schönen Spiel konnte sich die JSG bis zur Halbzeit schon mit einigen Toren absetzen. Halbzeitstand 9:4. Aber in der zweiten Halbzeit hatten sich auch die gegnerischen Mädchen vorgenommen, zu gewinnen. So fiel in der zweiten Halbzeit lange kein Tor. Erst nach 7 Minuten fiel wieder das erste Tor für die JSG Münzenberg/Gambach/Södel. Der Gegner spielte sehr druckvoll und warf Tore, seitens der JSG Fehler gemacht und der Gegner nutzte die Bälle für weitere Tore, bis auf ein Tor kam der Gegner heran. Viel Pech war mit von der Partie in der zweiten Halbzeit für die JSG Münzenberg/Gambach/Södel. So gingen die drei gegebenen 7 Meter daneben, viele Torwürfe landeten am Fuß der gegnerischen Torfrau oder gar daneben. Aber sie wollten gewinnen und so kämpften die Mädchen weiter, spielten sich wieder einen 3 Tore Vorsprung heraus, der jedoch noch einmal kurzzeitig verkürzt wurde. Die Stimmung in der Halle stieg. Es wurde immer spannender. Aber zum Ende wurde doch mit einem 3 Tore-Vorsprung gewonnen. Das war ein Nervenkitzel, so ein spannendes Spiel!

Aber Ihr habt super gekämpft Mädels und die Torfrau Anne-Sophie Glock hat super gehalten!

Es spielten: Lia Reusch, Louisa Bommersheim, Lena Kötter, Johanna Wolf, Annika Jäger, Dilara Sarikaya, Annika Ohly, Louisa Voigt, Hanne Müll, Tabea Jablotschkin, Laura Pfeiffer.

Das nächste Spiel findet erst am 11.11.2012 um 13:15 Uhr wieder in Münzenberg statt.



MJE1 Spielstärkere Mannschaft hat gewonnen

Mit der HSG Mörlen hatten wir wieder einen spielerisch überlegenen und besser eingespielten Gegner zu Gast. Dies zeichnete sich schon nach ca. 10 Minuten Spielzeit ab. Erst jetzt landeten wir unseren ersten Treffer zum 1:8. Was unter anderem an der guten Leistung des gegnerischen Torhüters, sowie dem guten Abschluss der HSG lag. Leider blieb die Spielverteilung in der restlichen Spielzeit der ersten Halbzeit gleich. Sodas es zur Halbzeit 1 : 17 stand. In der zweiten Spielhälfte knüpfte Mörlen an das gute Spiel an, wir konnten jetzt zwar mehr Treffer erzielen, mussten aber weiterhin viele Gegentore hinnehmen. Am Ende stand es nach Toren 6:44. Mit Multiplikation 24:352 (6x4=24 und 44x8=352)

Für die E1 spielten: Yannik Dorn, Marvin Möller, Max Rosenbecker, Nick Schlichting, Benedikt Walter, Anton Weber, Christian Wöhrle, Max Wolf u. Konstantin Kadel

 

MJE 2 Wieder spannendes Spiel

Unsere E 2 legte erst einmal 2 Tore vor, bevor Mörlen durch zwei Treffer zum 2:2 ausglich. In den nächsten Minuten konnte sich Mörlen mit 4 Toren zum 3:7 absetzen. Aber unsere Jungs holten Tor für Tor auf und zur Halbzeit stand es nach Toren 9:9. Mit Multiplikation lagen wir sogar mit 54 : 36 ( 6x9= 54 und 4x9=36) in Führung. In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht mehr ganz an das sehr gute Spiel der ersten Halbzeit anknüpfen. Vom Wurfpech verfolgt erzielten wir nur noch 2 Tore. Mörlen konnte aber weiterhin zu Torerfolgen kommen. Sodas der Endstand mit 11: 17 deutlicher aussieht wie das eigentliche Spielgeschehen war. Mit Multiplikation 66: 119 (11x6=66 u. 17x7=119)

Für die E2 spielten Benjamin Eulenkamp, Lukas Günther, Noah Hoff, Yanick Holzhacker, Konstantin Kadel, Lasse Nebel, Felix Rohrmann, Tom Schmidt, Leon Steinhauer

 



01.10.2012: Spielberichte vom Wochenende

1. Mannschaft: Heimniederlage gegen Wettenberg II

Nach den beiden Auftaktsiegen sind die Södeler Jungs wieder auf dem Boden der Tatsachen angelangt. Wie bereits in der Vorwoche verlor man aufgrund einer schwachen Leistung, auch in dieser Höhe verdient mit 25:31 gegen die HSG Wetteberg II.

Zu Beginn des Spiels konnte Södel die Partie noch ausgeglichen gestalten, und lag anfangs auch in Führung. Hier zeichnete sich hauptsächlich Lukas Walter, der die ersten 4 Södeler Treffer praktisch im Alleingang erzielte, als Torschütze aus. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte sich allerdings die Fehlerquote im Södeler Spiel, sodass der 10:16 Halbzeitstand nicht verwunderte. Damit war die Partie eigentlich schon entschieden. Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft leider nicht entscheidend steigern. Lediglich der kämpferische Einsatz stimmte. Wettenberg konnte somit am Ende einen ungefährdeten Sieg 31:25 mit nach Hause nehmen.

TSV Södel: Hastermann und Steube im Tor, A. Böhland (4/2), Eisenreich (1), Lind (3), Hofmann (2), Tauchmann (2), Walter (8/1), Witzenberger (2/1), Schiller, Roth (1).



E1 verliert in Hüttenberg

Die mjE1 hielt am Anfang gut mit, sodas es Mitte der ersten Hälfte 4:4 stand. Doch dann wurde die Abwehr der Hüttenberger härter, womit die Södler nicht zurecht kammen. Am Ende der ersten Halbzeit stand es nach Toren 8:6 und nach der Multiplikation 48:24 (8x6=48 und 6x4=24) für Hüttenberg. Auch die zweite Halbzeit war gezeichnet von der harten Spielweiße der Hüttenberger, wodurch weniger Tore fielen. Am Spielende stand es nach Toren 13:8 und nach der Multiplikation 104:48 (13x8=104 und 8x6=48)

Für die E1 spielten: Paul Christ (1 Tor), Yannick Dorn (1), Nick Schlichting, Leon Steinhauer (1), Benedickt Walter (2), Anton Weber (1), Christian Wöhrle und Max Wolf (2).

 

Verdientes Unendschieden der E2

Die E2 empfing den WSV Oppershofen. Leider erwischten die Jungs keinen guten Start und lagen schnell 0:2 hinten. Doch dann waren sie wach und spielten gut mit. Sodas es zur Halbzeit nach Toren 3:5 und nach der Multiplikation 6:15 (3x2=6 und 5x3=15) für Oppershofen stand. In der zweiten Halbzeit drehten die Södler Jungs nochmal auf. Sie standen in der Abwehr richtig gut, wodurch in der zweiten Hälfte kein (!) Gegentor fiel. Nach vierzig spannenden Minuten stand es nach Toren 5:5 und nach der Multiplikation 15:15 (5x3=15 und 5x3=15).

Für die E2 spielten: Yannick Dorn (1 Tor), Benjamin Eulenkamp, Jürgen Gabel, Lukas Günther, Yanick Holzhacker (3), Lasse Nebel, Tom Schmidt, Leon Steinhauer (1) und Christian Wöhrle.

 

Männliche D-Jugend siegt auch in Linden
Zu Beginn des Spiels schaffte es die MJSG Linden II noch mitzuhalten. Nach circa zwölf Minuten stand es 7:7, aber dann schafften es die Södler sich abzusetzen, sodas es zur Halbzeit 8:13 stand. In der zweiten Hälfte spielten die Södler ruhig ihr Spiel weiter und zeigten sogar einmal erfolgreich einen neuen Spielzug. Am Ende stand es 15:22.
Für den TSV Södel spielte: Florian Eulenkamp (1 Tor), Robin Hergl, Willi Hergl (9), Jonas Kadel (1), Sebastian Kanand (2) und Dennis Schlichting (9).

 

wjD: JSG Münzenberg/Gambach/Södel gegen KSG Bieber

Am Sonntag war die JSG beim KSG Bieber zu Gast. In einem spannenden Spiel konnte sich die JSG bis zur Halbzeit schon mit einigen Toren absetzen. Halbzeitstand 7:15. Die Mädels der JSG spielten in der zweiten Halbzeit wieder etwas unkonzentrierter, wie auch schon zu Beginn der Partie und so gingen ein paar Bälle verloren, die dann vom Gegner genutzt wurden. Aber der Vorsprung wurde beibehalten und noch ein wenig ausgebaut. Das Spiel endete mit einem Stand von 12:22. Das nächste Spiel findet am 07.10.2012 um 14:30 Uhr in der Sporthalle in Münzenberg statt, der Gegner heisst dann JSGwD Kleenheim/Lang-Göns II

Es spielten: Anne-Sophie Glock, Lia Reusch, Louisa Bommersheim, Lena Kötter, Johanna Wolf, Annika Jäger, Dilara Sarikaya, Annika Ohly, Louisa Voigt



24.09.2012: Spielberichte vom Wochenende

Klare Niederlage für die mjE1

Die mjE1 verlor deutlich gegen die überlegenen Gäste aus Rechtenbach/Vollnkirchen. Schon nach der ersten Halbzeit stand es nach Toren 1:18 und nach der Multiplikation 1:144 (1x1=1 und 18x8=144). In der zweiten Halbzeit schafften es die Södler sich etwas zu steigern so das es nach 40 Minuten nach Toren 8:33 und nach der Multiplikation 48:264 (8x6=48 und 33x8=264) stand.

Für die E1 des TSV Södel spielten: Paul Christ (1 Tor), Yannick Dorn (1), Max Rosenbecker (1), Nick Schlichting, Benedickt Walter (1), Anton Weber (1), Christian Wöhrle, Max Wolf (3).

 

Knappes Spiel der mjE2

Auch die mjE2 verlor ihr Spiel, doch hier war es sehr knapp und bis zum Schluss spannend. Zur Halbzeit führten die Södler Jungs nach Toren 8:6 und nach der Multiplikation 24:18 (8x3=24 und 6x3=24). In der zweiten Halbzeit merkte man den fehlenden Ersatzspieler auf der Södler Seite, denn leider waren wir nur zu siebt. So das es den Münzenbergern am Ende gelang das Spiel für sich zu entscheiden. Am Schluss stand es nach Toren 12:15 und nach der Multiplikation 72:105 (12x6=72 und 15x7=105).

Für die E2 des TSV Södel spielten: Joschua Dey (1 Tor), Benjamin Eulenkamp (2), Noah Hoff (1), Konstantin Kadel (1), Lasse Nebel (3), Tom Schmidt, Leon Steinhauer (4).

 

Traumhafter Sieg der mjD
Die mjD spielte gegen WSVOppershofen. Schon der Start gelang den Södlern gut und man ging schnell mit 5:1 in Führung. Ab da lies man den Gegner dank einer hervorragenden Abwehrleistung keine Chance mehr. So das es zur Halbzeit 16:4 stand. Auch in der zweiten Halbzeit knüpfte man an der sehr guten Leistung an und nutzte alle Chancen konsequent. Die Mannschaft spielte erstklassig zusammen, so das alle Feldspieler zu einem Tor kamen. Am Ende stand es verdient 33:9.
Es spielten: Florian Eulenkamp, Robin Hergl, Willi Hergl, Sebastian Kanand, Max Rosenbecker, Dennis Schlichting, Tizian Zachaeus.

 

Heimsieg der wjD
Die wJD der JSG Münzenberg/Gambach/Södel hatte am Wochenende die HSG Wettenberg 2 zu Gast. Bis zum 3:3 verlief die Partie ausgeglichen ehe sich die Heimmannschaft bis zur Pause auf 8:3 absetzen konnte. In der zweiten Halbzeit spielten die Mädels der JSG druckvoll weiter und erzielten so schön herausgespielte Tore. Am Ende wurde ein 21:10 Heimsieg gefeiert. Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft um 11.30 Uhr in Biebertal gegen die HSG Bieber.

Es spielten: Anne Sophie Glock; Laura Pfeiffer, Lena Kötter, Johanna Wolf, Lia Reusch, Louisa Voigt, Louisa Bommersheim, Dilara Sarikaya, Tabea Jablotschkin, Hanne Müll

 

Erste Niederlage beim Auswärtsspiel in Dilltal der 1. Mannschaft

Mit lediglich 8 Feldspielern angereist, begann Södel allerdings konzentriert und konnte bis zum 6:5 eine knappe Führung halten. Ab Mitte der ersten Halbzeit ging der Gastgeber dann allerdings konzentrierter zu Werke und konnte sich eine Halbzeitführung von 15:12 sichern.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte dann der Gastgeber, der kurz nach der Pause mit 18:13 in Führung lag und diese bis zum 29:17 ausbauen konnte. In dieser Zeit lief bei den Södelern so wie nichts zusammen.

Trotz allem wurde bis zum Schluss gekämpft und so konnte der Endstand mit 25:33 noch erträglich gestaltet werden.

TSV Södel: Hastermann und Steube im Tor,A. Böhland (4/2), Eisenreich (4), Lind (4), Hofmann (5/1), Tauchmann (2), Walter (5), Witzenberger (1), M. Böhland,



17.09.2012: 1. Mannschaft Verdienter Erfolg im ersten Heimspiel

Durch einen verdienten 31:27 Erfolg ist unsere 1.Mannschaft auch nach dem ersten Heimspiel ungeschlagen und führt mit 4:0 Punkten die Tabelle an.

Die erste Halbzeit verlief sehr abwechslungsreich und nach einer Södeler 6:3 Führung, konnte Rechtenbach wieder auf 7:7 ausgleichen. Über den Zwischenstand von 10:10 ging es ausgeglichen weiter bis zum Halbzeitstand von 17:17. Die erste Halbzeit war auf Södeler Seite von einigen Schwächen in der Defensive, aber einem guten Offensivspiel, geprägt.

In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Defensive unserer Mannschaft und es dauerte 14. Minuten bis die Rechtenbacher, beim 21:17 Zwischenstand, zum ersten Torefolg kamen. Bis zum Stand von 26:19 konnte unsere Mannschaft den Vorsprung ausbauen. Die Gäste gaben aber noch nicht auf und kämpften sich über 22:26 auf 26:28 heran. Zwei Torerfolge durch Bastian Lind und Julius Schiller zum 30:26 sorgten allerdings für klare Verhältnisse.

Im ersten Heimspiel der Saison erzielten die Södeler somit einen umkämpften, aber durchaus verdienten Erfolg.

Erfolgreichste Torschützen auf der Södeler Seite waren Lukas Walter und Andreas Böhland mit jeweils 10 Toren. Eine starke Leistung zeigte auch unser Torhüter Marcel Hastermann.

TSV Södel: Hastermann und Steube im Tor, Andreas Böhland (10/1), Eisenreich, Lind (2), Hofmann (6), Tauchmann,Walter (10),Witzenberger, Schiller (1), Matthias Böhland, Roth (2),



17.09.2012: wJD Sieg gegen SV Rosbach

Die wJD der JSG Münzenberg/Gambach/Södel traf am Samstag, den 15.09.2012 auf den SV Rosbach. Das war ein schönes und auch torreiches Spiel. Bis auf wenige Ausnahmen wurden die Chancen genutzt. Zur Halbzeit stand es daher schon 8:17. Auch in der der zweiten Halbzeit konnte der Gegner kaum etwas entgegen setzen, so dass die JSG mit Ihrer Torejagd weitermachen konnte. Der Endstand war daher sehr deutlich mit 15:30. Das nächste Spiel der JSG findet in Münzenberg am 22.09.2012, 14:15 Uhr gegen HSG Wettenberg II statt.

Es spielten: Anne-Sophie Glock, Lia Reusch, Louisa Bommersheim, Johanna Wolf, Laura Pfeiffer, Annika Jäger, Dilara Sarikaya, Annika Ohly, Hanne Müll, Tabea Jablotschkin, Louisa Voigt

16.09.2012: mJE Doppelsieg zum Saisonstart

Die männliche E-Jugend erwischte einen perfekten Saisonstart in Rosbach.
Das Spiel der E2 war am Anfang sehr ausgeglichen, Mitte der ersten Halbzeit stand es 4:4. Dies ist der starken Torwartleistung von Felix Rohrmann und den drei Toren von Yannick Holzhacker zu verdanken. Doch dann schaffte es die JSGmE Friedberg/Rosbach sich abzusetzen. Zum Ende der zweiten Halbzeit stand es 7:5, da in der E-Jugend die Tore mal den Torschützen multipliziert werden und beide Mannschaften drei Torschützen hatten, war das offizielle Halbzeitergebniss 21:15 (7x3=21 und 5x3=15) für die JSGmE Friedberg/Rosbach
. In der zweiten Halbzeit begann dann die starke Aufholjagd der Södler Jungs. Da die Abwehr nun besser stand und im Angriff die Torchancen konsequenter genutzt wurden, war der Ausgleich schnell hergestellt. Nun fielen die Tore abwechselnd auf beiden Seiten, so das es nach 40 Minuten von den Toren her 13:13 stand. Da aber die Södler besser zusammenspielten und dadurch einen Torschützen mehr hatten, war das offizielle Ergebnis am Ende 65:78 (13x5=65 und 13x6=78) für den TSV Södel.
Fur die E2 des TSV Södel spielten: Benjamin Eulenkamp (2 Tore), Jürgen Gabel, Lukas Günther, Yanick Holzhacker (4), Konstantin Kadel (1), Lasse Nebel (4), Felix Rohrmann (1) und Nick Schlichting (1).

 

Das Spiel der E1 stand im Vorfeld unter keinem guten Stern. Durch einige Absagen wegen Krankheit fuhren wir mit nur sieben Spielern nach Rosbach. Doch davon merkte man auf dem Feld nichts. Gleich zu Beginn drehten die Jungs voll auf und gingen schnell mit 1:8 in Führung. Dank einer perfekten Manndeckung und einem klasse Kurzpassspiel schafften es alle Spieler schon innerhalb der ersten Halbzeit mindestens ein Tor zu werfen, was wichtig für die Multiplikation ist. Somit stand es zur Halbzeit nach Toren 5:15 und offiziell 20:105 (5x4=20 und 15x7=105). Auch über die zweite Halbzeit gibt es nur positives zu berichten. Die Jungs spielten perfekt zusammen und ließen den Gegner nicht den Hauch einer Chance. Am Ende stand es nach Toren 9:30 und nach der Multiplikation 54:210 (9x6=54 und 30x7=210).
Für die E1 des TSV Södel spielten: Paul Christ (4 Tore), Yannick Dorn (2), Marvin Möller (2), Maximilian Rosenbecker (7), Benedikt Walter (3), Anton Weber (3) und Max Wolf (9).

10.09.2012: 1. Mannschaft Auftaktsieg im Derby gegen den WSV Oppershofen

Mit einem souveränen 33:27 (16:10) Auswärtssieg ist unsere 1.Mannschaft erfolgreich in die Saison 2012/13 gestartet.

Die Gastgeber konnten lediglich eine Viertelstunde mithalten und lagen im gesamten Spielverlauf lediglich einmal bei 6:5 (14. Minute) in Führung. Danach drehten die Södeler, gestützt auf eine überzeugende Torwartleistung von Marcel Hastermann und den Torjägerqualitäten von Lukas Walter, das Spiel bis zum 16:10 Halbzeitstand.

Der WSV kam nach der Halbzeit besser aus der Kabine und konnte bis auf 14:17 verkürzen, doch nach einem 5:0 Lauf setzten sich die Södeler vorentscheidend auf 22:14 ab. Danach hatten die Gäste das Spiel für den Rest der Spielzeit sicher im Griff.

Am Ende stand dann ein durchaus souveräner 33:27 Auswärtssieg zu Buche. Mit der gezeigten Leistung bestätigten die Jungs den guten Gesamteindruck aus der Vorbereitung.

TSV Södel: Hastermann und Steube im Tor, A. Böhland (5/2), Eisenreich (1), Lind (5), Hofmann (5), Tauchmann, Witzenberger, Walter (13/4), Ohly, Schiller (1), M. Böhland, Roth (3/2),



09.09.2012: mJD Mit nur 7 Spielern Unentschieden erkämpft

MJD TSV Södel  :  JSGmD Kleenheim / Langgöns     10 : 10  (5:5)



Stark ersatzgeschwächt bestritt die mJD des TSV Södel ihr zweites Spiel.

Von der D Jugend fehletn 5 Spieler, dank der Hilfe von Max Wolf und Paul Christ von der E Jugend konnte der TSV 7 Spieler stellen.

Der TSV erwischte auch den bessern Start und ging 2:0 in Führung, doch bereits Mitte der ersten Halbzeit stand es 3:3. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen und man ging mit einen 5 : 5 in die Pause. In der zweiten Halbzeit ging es sehr ausgeglichen weiter über 6:6 zu 7:7. ´Das so wenig Tore fielen lag an den starken Torhütern, beim TSV der wieder sehr gute Tizian Zachaeus, und an den Kräfteverschleiß, da der TSV keine Ergänzungsspieler hatte. Nach den 7:7 hatte Robin Hergl seine Sternstunde und brachte den TSV mit zwei Toren in Führung zum 9:7. Es waren nur noch 3 Minuten zu Spielen und es sah nach einen Doppelten Punktgewinn für Södel aus, doch die JSG aus Kleenheim und Langgöns kamen aufv ein Mal zu drei Toren in Folge und Führten 10 Sekunden vor Schluss 9 : 10. Den TSV gelang aber noch 3 Sekunden vor Schluss der verdiente Ausgleich !

Für Södel spielten: Tizian Zachaeus, Florian Eulenkamp, Robin Hergl (4 Tore), Jonas Kadel, Max Wolf (2) und Paul Christ.



03.09.2012: 80 Jahr Handball in Södel

Aus diesem Anlass fand in der Turnhalle Södel ein Sportwochenende statt. Einleitung hierzu war ein Spiel zwischen der ersten Mannschaft und ein Team aus Ehemaligen. Mit diesem Spiel wurden auch Kalli Krahn (13 Jahre im Verein), Jörn Mager (12 Jahre) und Dominik Malik (4 Jahre) verabschiedet. Das Spiel entschied die erste Mannschaft mit 45:36 für sich. Schiedsrichter dieser Partie war Dieter Eller.

 

Am Samstag folgte ein Freundschaftsspiel der weiblichen D-Jugend gegen die HSG Mörlen.

 

Anschließend fand das erste Punktspiel der männlichen D-Jugend gegen HSG Gedern/Nidda II statt.

Diese erwischten einen super Start in die neue Saison. Gleich zu Beginn des Spiel startet der TSV voll konzentriert und lag schnell 9:0 vorne. Jetzt konnten die Trainer neues Testen und mischten die Positionen ordentlich durch. Doch der Sieg war nie im Gefahr, trotz vieler neuer Spielpositionen ging der TSV mit einer deutlichen 18 : 2 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit merkte der TSV doch das man nur 7 Feldspieler hatte, die Kräfte lassen ein wenig nach und der Gegner kam zu mehr Toren, da in der Abwehr nicht mehr so konzentriert gearbeitet wurde. Jetzt konnte Tizian Zachaeus im Tor von Södel zeigen was er drauf hat, mit guten Paraden brachte er die Gäste zur Verzweiflung. Am Ende siegten die Södeler mit 20 (!) Toren Vorsprung 29 : 9.

Für Södel spielten: Tizian Zachaeus, Robin Hergl (7 Tore), William Hergl (12), Florian Eulenkamp (1), Max Rosenbecker (1), Dennis Schlichting (6) und Sebastian Kanand. 

 

Und dann gab es noch ein Punktspiel der männlichen A-Jugend gegen die HSG Fernwald, welches 15:30 verloren wurde.

 

Zum Abschluss lud der TSV Södel abends zu einem Gauditurnier ein. Hier spielten fünf Hobbymannschaften gegeneinander. Mit dabei waren folgende Teams: Möven (Turniersieger), Brilliance (2. Platz), Nerstheimer (3. Platz), Black Bandits (4. Platz) und die Heißen Feger (Sieger der Herzen). Das Turnier startete um 18:30 Uhr und endete gegen 22:30 Uhr, doch gefeiert wurde noch bis spät in die Nacht. Für die Verpflegung sorgte das Team vom Germanengrill.

 

Am Sonntag wurde zu einem Minispielfest und E-Jugend Turnier eingeladen. Beim Minispielfest traten drei Mannschaften gegeneinander an. Die Minis und Purzler des TSV Södels stellten eine Mannschaft, die anderen Teams kamen von der TUS Vollnkirchen und der HSG K/P/G/Butzbach. Das Schöne bei einem Minispielfest ist, dass es nur Gewinner gibt. Denn die Tore werden nicht gezählt und es steht nur der Spaß am Spiel im Vordergrund.
Anschließend folgte das E-Jugend Turnier. Hier wurde nach der neuen Spielform 2x 3 gegen 3 gespielt. Bei dieser Spielweise dürfen pro Mannschaft nur drei Feldspieler in jeder Spielhälfte sein. Außerdem werden am Schluss die geworfenen Tore mit der Anzahl der Torschützen multipliziert. Unser Turnier war somit die perfekte Vorbereitung um dies nochmal für die Saison zu üben. Dies wurde auch von den anderen Vereinen so gesehen, was sich an der hohen Beteiligung wiederspiegelte. Denn es kamen acht Mannschaften. Wir stellten zwei und jeweils eine kam von der MJSG Linden, TSV Kirchhain, HSG K/P/G/Butzbach, HSG Mörlen, TV Hüttenberg und TSV Griedel. Die beiden Mannschaften vom TSV Södel spielten richtig guten Handball, erwiesen sich aber als gute Gastgeber und schieden nach der Gruppenphase aus. Turniersieger wurde HSG Mörlen, die in einem spannenden Finale den TV Hüttenberg mit 20:18 bezwang. Dritter wurde der TSV Kirchhain, die im kleinen Finale 18:6 gegen  die MJSG Linden siegte. Am ganzen Sonntag gab es reichhaltig Gebäck und Kuchen. Im Namen des Vereins nochmals ein großes Dankeschön an die Eltern. Welche durch die vielen Spenden und die Hilfe beim Verkauf, sowie beim Auf- und Abbbau, für das gute Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

20.08.2012: Erfolgreiche Vorbereitung der E –Jugend

Am Samstag startete die E- Jugend bei der JSG Florstadt/ Gettenau zu einem Freundschaftsspiel, sowie am Sonntag zu einem Turnier zum VFB Driedorf. In ersten Spiel nach den Sommerferien zeigten unsere Jungs eine geschlossene starke Mannschaftsleistung.
 
Gespielt wurde an beiden Tagen nach dem Spielsystem 2 x 3 gegen 3. Das Spielfeld ist in zwei Felder durch die Mittellinie geteilt. In jedem Feld bewegen sich nur 3 Feldspieler jeder Mannschaft. Nur der Ball darf die Mittellinie überqueren.
Der Vorteil dieser Spielweise ist das leichtere Erlernen von Angriff- und Abwehrverhalten und die höhere Anzahl der Ballkontakte pro Kind beim Durchspielen eines Feldes. ( Da sich weniger Kinder im Feld bewegen und das Raumangebot viel größer ist.) Die Kinder bekommen viel mehr positive Ballerfahrung, was sicherlich schnell für mehr Selbstvertrauen sorgen wird.
Besonderheit ist auch die Zählweise, welche das Abspiel vor dem Tor wesentlich fördert. Alle Kinder bekommen Chancen mit einem Tor abzuschliesen
Dies nutzten die Södeler gegen die JSG am Samstag gut für sich aus. Sodas 6 von 10 Kindern Tore erzielten.  Das sehr gute Ergebnis wurde durch das gleichmäßig gute Angriffs- und Abwehrspiel erzielt. Viele Bälle wurden bei gegnerischen Angriffen abgefangen, bevor diese zum Torwurf kommen konnte. Verlorene Bälle oft sofort wieder erkämpft. Herauszuheben sind unsere Neuzugänge in der E- Jugend (welche zum Teil ihr erstes richtiges Handballspiel hatten), Sie spielten sehr erfolgreich mit.
Ergebnis 4: 19 für den TSV Södel.
Am Sonntag startete man früh zum Turnier des VFB Driedorf. Hier dominierten wir die ersten 3 Spiele, bis wir im letzten Spiel gegen den späteren Turniersieger unterlegen waren.
Mit einem tollen 2. Platz schlossen wir das Turnier ab.
Die Spiele im einzelnen:
TSV Södel : HSG Herborn/Seelbach     10:3
VFB Driedorf II : TSV Södel                 2:8
VFB Driedorf I : TSV Södel                  2:9
TSV Södel : HSG Dilltal                       5:13         
Für den TSV Södel spielten auf beide Tage verteilt:
Paul Christ, Yannick Dorn, Benjamin Eulenkamp, Yannick Holzhacker, Jürgen Gabel, Lukas Günther, Konstantin Kadel, Lasse Nebel, Felix Rohrmann, Nick Schlichting, Tom Schmidt, Leon Steinhauer, Anton Weber, Christian Wöhrle, Max Wolf 
SW
Vorschau: Sa. 25.08.12 Lauf am See, Start um 11.00. Hier möchten wir möglichst geschlossen mitlaufen.

So. 02.09. Mini-Spielfest u. E-Jugendturnier in der Södeler Halle, Beginn Minis( Jg 2004- 2006) 09.30 Uhr, Beginn E- Jugend ( Jg 2002/ 2003) 12.00 Uhr

07.08.2012: 1. Mannschaft: Knappes 25:27 in Oberursel

Die Södeler haben sich auch in Oberursel gut aus der Affäre gezogen. Beim Landesligisten unterlag der TSV nur knapp mit 25:27. Beim TSV, der auf den verletzten Steube verzichten musste, zeigte Marcel Hastermann eine gute Leistung. Erfolgreichster Torschütze war Andy Böhland mit 6/5 Toren.

 

Beim Spiel in Oberursel sah es anfangs nach einer leichten Sache für den Landesligisten aus. Denn nach einem ersten Abtasten legte Urschel gleich mal ein 3:0 vor. Södel nach einer zweiwöchigen Trainingspause anfangs recht unkonzentriert im Angriff und scheiterte oft am starken Heidl im Tor der Gastgeber. Die nutzten die Södeler Fehler dann auch aus und kamen zu leichten Gegenstoßtoren. Södel wurde auch im weiteren Verlauf auf Distanz gehalten. Nach einer knappen Viertelstunde traf Müllerleile dann auch zum 9:5. Dann agierten die Södeler aber konzentrierter. Eisenreich und Hofmann verkürzten auf 9:10. Das 11:9 durch Hentschel bedeutete dann den Halbzeitstand weil Hastermann kurz vor dem Abpfiff noch einen Strafwurf parierte.

Die Gastgeber erwischten auch den besseren Start in die zweite Hälfte und erhöhten schnell auf 13:9. Nach 38 Minuten traf Hentschel dann auch standesgemäß zum 16:12. Dann war es aber mit der Herrlichkeit des Landesligisten vorbei. Södel stand in der Abwehr jetzt sehr gut, kam seinerseits jetzt zu Gegenstößen und auch zu Toren. 4 Stück in Folge waren es und brachten den Ausgleich. Nach knapp 45 Minuten dann sogar die erste Södeler Führung: Witzenberger traf zum 18:17. Selbst in Unterzahl waren die Gäste jetzt nicht zu bezwingen. Marcel Hastermann hielt und Adrian Eisenreich lochte in Unterzahl überlegt zum 21:19 für Södel ein. Eisenreich war es auch, der in der 57. Minute zum 25:24 traf. In den Schlussminuten setzte sich aber die Routine des Landesligisten durch. Hartmann (2) und Hentschel bogen das Spiel dann doch noch um und trafen zum 27:25.

 

TSV Södel: Hastermann im Tor, Lind (2), Walter (3), Hofmann (5), Matze Böhland (3),  Andy Böhland (6/5), Eisenreich (3), Witzenberger (3), Schiller, Tauchmann



Nächste Woche geht es weiter: Am Freitag, dem 10.08.2012, empfängt der TSV den nächsten Landesligisten: Um 20 Uhr gastiert der TV Petterweil in Södel. Am Mittwoch dem 15.08.2012 gastiert dann der BOL-Absteiger TSV Kirchhain in Södel. Anpfiff ist wahrscheinlich um 20:30 Uhr.

20.07.2012: Sommercamp 2012

Vom 18 - 20.07.2012 veranstaltet der TSV Södel sein 1. Sommercamp in der von der Gemeinde Wölfersheim zur Verfügung gestellten Turnhalle Södel. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Rouven Kötter startete das Sommercamp am Mittwoch mit 27 Kindern, 4 ehrenamtlichen Kindertrainern vom TSV Södel und zwei Müttern die sich um die Verpflegung kümmerten. Für die Kinder der Jahrgänge 2005 - 2000 stand der Spaß am Handball spielen im Vordergrund. Dank der Hauptsponsoren Auto-Park Schreier, Fa. Wolf & Pröhl, Sportstudio Fitdelio und der Volksbank Mittelhessen hielten sich die Kosten für die Teilnehmer in Grenzen.

Spielerisch wurden die Grundlagen am Handball spielen vermittelt. An jedem Tag gab es vormittags zwei Trainings- und Spieleinheiten. In den Pausen gab es immer reichlich Getränke und frisches Obst und Gemüse. In den Mittagspausen wurde warmes Essen gereicht. Am Nachmittag gab es wieder zwei Trainings- und Spieleinheiten, wo nicht nur auf Prellen und Werfen, sondern auch auf Koordination und Körperspannung, wert gelegt wurde. Am Freitag schloß das Sommercamp mit einem Turnier, Gaudispiel, indem Erwachsene gegen Kinder spielten, und ein gemeinsamen Grillen ab.

14.07.2012: Unser „Heimlicher Held“

Unter dem Motto „Heimliche Helden“ schrieb die Volksbank Mittelhessen einen Förderwettbewerb aus. Der Vorstand des TSV – und hier insbesondere Sonja Kötter- haben daraufhin Ralf Schlichting als unseren „Heimlichen Helden“ für diesen Förderwettbewerb gemeldet.

Ralf Schlichting ist in unserem Verein als Jugendleiter im Vorstand tätig. Weiterhin ist er als Trainer, Schiedsrichter sowie im Bezirk als Schiedsrichteransetzer für den Verein tätig. Dieses überdurchschnittliches Engagement bestätigt die Meldung von Ralf Schlichting für diesen Wettbewerb.

Die Volksbank Mittelhessen bedankte sich bei allen 111 teilnehmenden Vereine mit einem sehr schönen, unterhaltsamen Abend mit anschließender Preisverleihung. Hier wurden alle Vereine mit einer Ehrenurkunde bedacht. Zusätzlich erhielt jeder Verein eine größere Geldsumme zur Unterstützung des Vereins.

Der Vorstand bedankt sich bei der Volksbank Mittelhessen und unserem heimlichen Helden Ralf Schlichting recht herzlich.



25.06.2012: E-Jugend beim Kleinfeldturnier des TSV Griedel

Mit elf Kindern  machte sich die E-Jugend des TSV Södels auf den Weg nach Griedel. Dort erwartete die Mannschaft eine starke Gruppe. Der erste Gegner war GW Mendig. Schnell geriet der TSV mit 0:2 in Rückstand, schaffte es aber dann diesen Rückstand in eine 3:2 Führung umzuwandeln. Doch leider reichten die Kräfte nicht bis zum Schluss und man verlor das Spiel mit 3:4. Auch die nächsten zwei Gruppenspiele gegen die HSG Nordeck-Wi./Allend./Lond. (1:6) und den TV Hüttenberg (4:8) gingen verloren. Im letzten Spiel gaben die Jungs nochmal alles und spielten richtig guten Handball. Die JSG Kleenheim/Langgöns hatten durch die gute Manndeckung kaum Torchancen und deshalb siegte der TSV Södel deutlich mit 7:2.

Für den TSV Södel spielten: Yannick Dorn, Lukas Günther, Noah Hoff, Konstantin Kadel, Lasse Nebel, Nick Schlichting, Tom Schmidt, Bennedikt Walter, Anton Weber, Christian Wöhrle, Max Wolf.

18.06.2012: Turnier bei HSG Münzenberg/Gambach

E-Jugend erreicht vierten Platz in Gambach

Am Sonntag machte sich die E-Jugend des TSV Södels mit 15 Spielern auf den Weg nach Gambach zum Kleinfeldturnier der HSG Münzenberg/Gambach. Das erste Gruppenspiel war gegen die HSG Pohlheim und ging 5:8 verloren. Doch im zweiten Spiel gegen HSG Mörlen 2 lief es um einiges besser und die Jungs vom TSV bezwangen diese mit 10:4. Jetzt waren die Jungs motiviert bis in die Haarspitzen, denn wenn das letzte Gruppenspiel gegen die JSG Kleenheim/Langgöns gewonnen würde, wäre das Halbfinale erreicht. Und es wurde ohne Probleme geschafft mit einen deutlichen 7:2 SIeg. Doch nun wartete ein stärkerer Gegner im Halbfinale. Die HSG Mörlen 1. Mit der harten Abwehrarbeit der Mörlener kamen die Jungs nicht zurecht und verloren 3:12. Aber im kleinen Finale wurde es nochmal richtig spannend. Fast das gesamte Spiel führte der TSV und das unter anderem Dank des Torwartes Christian Wöhrle, der zwei 7m hielt. Doch dann gelang den TV Hüttenberg der Ausgleich und kurz vor Schluss gingen sie 4:5 in Führung und schafften es diese Führung über die Zeit zu retten. Somit wurde der TSV Södel insgesamt vierter von acht Mannschaften, womit alle höchst zufrieden sind.

 

Weibliche Jugend D

Das Turnier in Gambach fand bei schönem Wetter auf dem Sportplatz statt. Die Gegner waren dieses Mal andere Mannschaften aus dem Umkreis und so waren die Mädels von JSG Münzenberg/Gambach/Södel wieder mal gefordert. Das erste Spiel ging gegen die HSG Mörlen, dieses wurde nach einem ausgeglichenen und guten Spiel unentschieden mit 5:5 beendet. Der zweite Gegner war Wettenberg. Gleich von Anfang an wurden die Mädels von JSG Münzenberg/Gambach/Södel gestört. Das brachte die JSG durcheinander. Es gingen immer öfter Bälle verloren, die dann auch meistens im Tor der JSG landeten. Dank der Torfrau Anne-Sophie Glock waren es nicht noch mehr Tore am Ende. Die Partie ging 8:3 für Wettenberg aus. Die Mädchen von Hüttenberg waren die nächsten Gegner. Dieses Spiel war wieder ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten. So endete dieses Spiel mit 5:6 für die JSG. Das letzte Spiel bestritt die JSG gegen HSG Kirch-Pohlgöns/Butzbach. Am Anfang war es ein ausgeglichenes Spiel aber nach und nach liessen die Kräfte bei der JSG nach und so verlor die JSG das letzte Spiel. Der Endstand lautete 6:4 für HSG Kirch-Pohlgöns/Butzbach. Als Drittplatzierte gingen die Mädchen an diesem Sonntag nach Hause, worüber sich alle Beteiligten freuten.

 

Männliche Jugend D mit neuen Trikots beim Turnier

Am Sonntag fuhr die mJD des TSV Södel stark ersatzgeschwächt, aber mit den neuen Trikots des Sponsors Malermeister Überall, zum Turnier der HSG Münzenberg/Gambach. Bei den Spielen würden die Jungs von Lena Kötter und Louisa Bommersheim aus der wJD und Spielern der mJE unterstützt. Somit kam man nicht über die Vorrunde hinaus, konnten jedoch erneut viel Erfahrung sammeln und hatten viel Spass bei guten Wetter.

Für Södel spielten : Tizianrot Zachaeus, Lena Kötter (1 Tor), Louisa Bommersheim (5), Florian Eulenkamp, Max Rosenbecker (1), Jonas Kadel, Dennis Schlichting (11), Nick Schlichting, Anton Weber und Marvin Möller.
Im Anhang ein Foto mit Spielern des TSV Södel ( wJD, mJE und mJD), Jugendleiter Ralf Schlichting und Sponsor Marc-Jene Überall.


28.05.2012: Saisonabschlussfeier der männl. E Jugend

Die mJE des TSV Södel feiert ihren Saisonabschluss wieder mal ganz anders.
Nach der sehr guten Saison 2011/2012 ließen sich die Trainer eine besondere Abschlußfeier einfallen.
Die Mannschaft traf sich um 16 Uhr auf einen freien Feld / Wiese in der Nähe von Wohnbach. Das Gelände wurde uns vom Pächter für die zwei Tage überlassen, Vielen Dank dafür! Zuerst mussten die Väter, Spieler und Trainer ein Mannschaftszelt zusammen aufbauen. Als Belohnung für den gelungenen Aufbau wurden alle Kinder zum Kutschenfahren eingeladen. Danach wurde mit den Eltern und Geschwistern zusammen gegrillt. Nach den gemütlichen Beisammensein fuhren die Eltern und Geschwister am frühen Abend heim. Für die Spieler der mjE hieß es jetzt Bettenbauen im Mannschaftszelt. Danach wurde Holz geholt und gemeinsam eine Feuerstelle gebaut. Nachdem das erste Feuer runter gebrannt war und es dunkel genug war, ging es zur Nachtwanderung. Zurück am Zeltplatz wurde noch der letzte Weihnachtsbaum verbrannt und gemütlich am Feuer zusammen gesessen. Nach einer kurzen aber lustigen Nacht wurde am nächsten Morgen gemeinsam gefrühstückt.


Nachdem das Zelt abgebaut und die Wiese gesäubert war ging es am Mittag für alle wieder nach Hause.
Danke Jungs! Uns, den Trainern, hat die Saison und die Abschlußfeier viel Spaß gemacht!